Rezepte rund um die Welt

Sommerzeit heißt Urlaubszeit und was würde dazu besser passen als eine Rezeptesammlung von typischen Gerichten aus aller Welt. Von Europa aus erkunden wir die andere Kontinente und entdecken dabei die vegane Vielfalt unseres Globus. Diese Rezepte eignen sich perfekt für einen Themenabend, oder für alle, die gerne Neues in der Küche ausprobieren. Also sei neugierig und begib dich mit mir auf eine Weltreise!

Europa

Unsere Weltreise startet selbstverständlich in Europa. Dabei ist es schwer sich auf eine Charakteristik oder auf ein „typisch europäisches“ Gericht zu beschränken, denn die Essenskulturen und Vorlieben innerhalb des Kontinents könnte unterschiedlicher nicht sein. Im Osten wird sehr deftig und fleischhaltig gekocht, im Norden dagegen wird vor allem auf Fisch gesetzt und der Süden ist bekannt für seine leichte und mediterrane Küche. Generell sind die Europäer jedoch für einen großen Fleisch- und Käseanteil in ihren Gerichten bekannt. Doch wir können auch anders! Eine Auswahl von typisch europäischen und sogar veganen Gerichten findet ihr hier.


Orient

Der nächste Stopp auf unserer Reise ist der mystische Orient. Hier treffen die aufregendsten Gewürze aufeinander, besonders charakteristisch ist dabei die Kombination aus süß und würzig. Die Gerichte sind dabei nicht nur eine bunte Kombination aus Fleisch, Gemüse und spektakulären Beilagen, sondern schmecken sie mindestens genau so aufregend, durch ihre Kombination von Safran, Zimt, Muskat, Chili, Vanille oder Curry.


Afrika

Hast du jemals Afrikanisch gekocht? Wenn nicht dann solltest du genau jetzt damit anfangen. Die afrikanische Küche ist sowohl durch mediterrane, als auch durch arabische Einflüsse geprägt. Natürlich ist es schwierig die Essgewohnheiten eines ganzen Kontinents zu vereinheitlichen, denn wie in Europa treffen auch hier verschiedene Regionen und damit verschiedene Geschmäcker aufeinander. Besonders häufig werden jedoch auch hier fleischhaltige Gerichte gegessen. Für eine vegane Ernährung gibt es jedoch auch hier tolle Alternativen, so werden hier Datteln, Mandeln, Kichererbsen und verschiedenes Gemüse in den ausgefallensten Varianten eingesetzt.


Asien

Die asiatische Küche ist in der veganen Community wohl eine der beliebtesten. Grund dafür sind die zahlreichen Fleisch- und Milchalternativen, wie Tofu, Seitan oder Sojamilch, die seit langer Zeit in zahlreichen Gerichten verwendet werden. Auch auf diesem Kontinent gibt es nicht die eine spezifische Küche, sondern regionale Unterschied, sodass Japan, China, Indien, Vietnam, Thailand und viele mehr ihre ganz eigene Charakteristik besitzen. Trotz allem haben diese Länder eine eigene Basis, die vor allem aus Reis und Nudeln als Grundnahrungsmittel und Ingwer und Koriander als typische Gewürze besteht. Die asiatische Küche ist damit nicht nur unglaublich lecker, sondern auch unfassbar vielseitig.


Australien

Über den Indischen Ozean geht es auf unserer Reise von Asien nach Australien. Die Nationalküche hierzulande besteht aus außergewöhnlichen Fleischprodukten, durch die beträchtliche Agrarwirtschaft und das warme Klima kommen jedoch auch pflanzliche Lebensmittel nicht zu kurz. Das interessante an der australischen Küche sind ihre Einflüsse, die eng mit der Geschichte des Landes zusammen hängen. Die ursprünglichen Gerichte der Aborigines wurden im 18. Jahrhundert von der englischen Küche, der britischen Siedler beeinflusst. Später folgten die Einflüsse der süd-ost-asiatischen Gerichte. Die australische Küche ist somit vielseitig und geschichtsträchtig zugleich.


Nordamerika

Denkt man an Nordamerika kommen einem wohl ebenfalls diverse Fast-Food Gerichte in den Sinn. Dabei scheint es als hätte die amerikanische Küche eine Vorliebe für alles Ungesunde. Fettige, frittierte Gerichte, viel Zucker und Kalorienbomben soweit das Auge reicht. Doch tatsächlich hat dieser Kontinent viel mehr als Hamburger, Donuts und Hot Dogs zu bieten. Also lass dich von unseren leckeren Rezepten überzeugen, die nicht nur typisch amerikanisch, sondern auch vegan sind.


Südamerika

Und hier endet unsere kleine Weltreise auch schon, dafür aber mit einem echten Highlight. Die Südamerikanische Küche ist eine Mischform aus dem Essen der Ureinwohner, also der Inkas, Mayas und Akzteken und der spanischen Küche, die die Kolonialmacht hierher brachte. Diese spiegelt das Temperament der Landsleute wieder. Feurige Gewürze, die jede Soße verfeinern, treffen auf frisches Obst und Gemüse. Gerichte aus Südamerika sind daher in ihren Kombinationen niemals eintönig.

Jetzt bist du dran! Welcher Kontinent hat dir während unserer Reise am besten gefallen und welche Rezepte lassen dir sofort das Wasser im Mund zusammen laufen? Da hilft nur kochen und essen (und natürlich reisen), bis der Appetit gestillt ist!

Teil mich!

Mehr Wissenswertes

Herbst-Special: Alles rund um den Kürbis

Passend zum meteorologischen Herbstanfang gibt es heute ein paar Rezepte, die uns den Abschied vom Sommer um einiges leichter machen. Dabei dreht sich alles rund um den Kürbis. Der Kürbis ist nicht nur lecker und gesund, sondern seine leuchtenden Farben bringen die triste Herbstzeit zum Strahlen. Wir zeigen euch wie vielseitig diese Frucht ist und wie einfach ihr daraus köstliche Gerichte zaubern könnt. Daher findet ihr hier eine komplette Menü-Idee zum Thema Kürbis!

How to Foodstyling – eine Anleitung

Foodstyling ist in der letzten Zeit ein großes Thema geworden in der Kochszene, aber auch im Internet (wie beispielsweise auf diesem Blog), auf Instagram oder schlichtweg im dreißig Jahre alten Kochbuch bei Oma im Regal. Denn sich einfach ein Teller Nudeln machen kann jeder. Ihn aber so anzurichten, dass man sofort in den nächsten Supermarkt rennen will, um es auch zu kochen, das ist eine Herausforderung. Es gibt aber ein paar Tricks und wirklich einfache Hacks, mit denen jeder daheim zum Food Stylisten werden kann!

Die „Teller-Methode“

Eine ausgewogene Ernährung wird einem von allen Seiten empfohlen. Sie beugt, laut dem Hausarzt, einer Erkältung vor, sie ist gut für die Haut, Studien zeigen, dass man vitaler ist und ein langes gesundes Leben soll ebenfalls auf einen warten. Doch wie fange ich an? Was ist „ausgewogen“? An welchen Faktoren kann ich das festmachen? – All diese Fragen kamen mir und es gibt eine äußerst simple, aber sehr effektive Antwort: Die Teller Methode.

Die beliebtesten veganen Influencer

Was bis vor einigen Jahren noch eine Rarität war, gibt es heute wie Sand am Meer: vegane Influencer. Sie präsentieren die Vielfalt der veganen Ernährung und wie lecker, bunt und unkompliziert diese sein kann. Die veganen Influencer dienen damit als wichtige Inspirationsquelle für alle, die sich vegan ernähren, oder es vorhaben. Eine Auswahl der wichtigsten und berühmtesten Influencer weltweit und aus Deutschland findet ihr hier.
- Werbung -

Leckere Rezeptideen

- Werbung -