Veganer Shepherd’s Pie

Shepherd's Pie ist ein aus der britischen und irischen Küche bekanntes Gericht. Es ist ein Auflauf, der aus zwei Schichten besteht. Die untere wird traditionell mit Hackfleisch zubereitet, in der veganen Version machen wir sie aber mit Linsen. Die obere ist eine cremige und knusprige Kartoffelbrei-Schicht. Dieses Gericht ist perfekt für kühle Herbst- und Wintertage, wunderbar herzhaft und wärmend; ein wahres Wohlfühlessen.
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Gesamtzeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Britisch
Portionen 6

Equipment

  • 1 Auflaufform
  • 1 Kartoffelstampfer

Zutaten
  

Für die Kartoffelbrei-Schicht

  • 1 kg Kartoffeln mehlig kochend
  • 120 ml Sojamilch oder andere Pflanzenmilch
  • 3-4 EL vegane Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½-1 TL Muskatnuss optional

Für die Linsenschicht

  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Möhre groß, alternativ 2 kleine
  • 200 g gekochte Linsen braun oder grün
  • 2 EL Maisstärke
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Majoran
  • 3 EL Sojasauce oder Tamari
  • 1 Dose Tomatenstücke
  • 200 ml Gemüsebrühe

Anleitung
 

  • Dieses Rezept verwendet gekochte Linsen! Falls du diese noch nicht gekocht hast, solltest du das also zuerst bzw. parallel tun. Nehme dafür ca. 100g ungekochte Linsen und koche sie nach Packungsanleitung. Oder verwende einfach vorgekochte Linsen aus der Dose!

Für die Kartoffelbrei-Schicht

  • Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Kartoffeln dazugeben. 20-30 Minuten kochen lassen, bis sie sehr weich sind, dann abgießen.
  • Im selben Topf bei mittlerer Hitze die Pflanzenmilch und vegane Butter erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Die Kartoffeln zurück in den Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Alles gut vermischen und mit Gewürzen abschmecken. Beiseite stellen.

Für die Linsenschicht

  • Tipp: Mache diesen Teil während die Kartoffeln kochen!
  • Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Möhre kleinhacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zuerst die Zwiebeln und die Möhre dazugeben und ein paar Minuten anbraten, dann den Knoblauch dazugeben und weitere paar Minuten braten.
  • Die gekochten Linsen, die Gewürze und die Maisstärke hinzufügen und alles vermischen.
  • Die Sojasauce und Tomatenstücke dazugeben und gut durchrühren.
  • Die Gemüsebrühe dazugeben und erneut durchrühren; aufkochen lassen, abschmecken und ggf. Gewürze anpassen, dann den Herd ausstellen.

Den Auflauf machen

  • Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Linsenmischung in die Auflaufform füllen und gleichmäßig verteilen.
  • Den Kartoffelbrei auf die Linsenschicht geben und ebenfalls gleichmäßig verteilen, dann mit einer Gabel auflockern (dies trägt dazu bei, dass er obendrauf schön knusprig wird).
  • Falls du die Kartoffelbrei-Schicht noch knuspriger haben willst, bestreiche sie mit etwas Olivenöl oder veganer Butter.
  • Den Auflauf ca. 35 Minuten backen (oder bis er die gewünschte Bräune erreicht hat).
  • Servieren und genießen!
Tags Auflauf, Kartoffelbrei, Kartoffeln, Linsen, Shepherd’s Pie

Teil mich!

Inspiriert vonA Virtual Vegan

Mehr Leckeres

Veganer Frühlingssalat

Es ist so weit, der Frühling ist endlich da! Passend zur Jahreszeit präsentieren wir dir dieses Rezept für einen leckeren Frühlingssalat. Er ist sehr schnell gemacht und unglaublich lecker, probiere es selbst aus!

Himbeer-Sahne-Torte

Sahnetorte vegan? Geht das wirklich? Ja und wie! Mit Himbeeren eine erfrischende Schlemmerbombe.

Frühstücksmuffins

„Muffins zum Frühstück? Das ist aber ungesund!“ Nee, überhaupt nicht. Dieses Rezept ist nicht nur gesund, sondern auch superlecker und einfach zuzubereiten! Durch die vielen Nüsse sind diese Muffins sehr nahrhaft und aufgrund der Haferflocken halten sie dich wirklich lange satt.

3 Minuten Tassenkuchen

Für diesen leckeren Tassenkuchen braucht man nur wenige Minuten. Man kombiniert alle Zutaten in einer Tasse und dann kommt diese einfach in die Mikrowelle. Nach kurzer Zeit hat man einen wunderbar lockeren Kuchen, der angenehm leicht nach Zimt und braunem Zucker schmeckt. Besonders wenn es schnell gehen muss, ist dieser Tassenkuchen sehr gut geeignet.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -