Chili sin Carne

Chili kann man eigentlich immer essen. Das traditionell mexikanische Gericht kommt in zwei Varianten daher: Entweder mit Fleisch (dann Chili con Carne) oder ohne Fleisch (dann Chili sin Carne). Wir haben natürlich die vegane Variante gekocht und gleich mehr gemacht – um am nächsten Tag auch noch etwas davon zu haben.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gesamtzeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Mexikanisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • Etwas Öl
  • ½ Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 200 g stückige Tomaten
  • 225 g Mais
  • 125 g Kidneybohnen
  • 125 g braune Linsen
  • ½ EL Oregano
  • ¼ EL Chilipulver
  • ½ TL Paprikapulver
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • Etwas Zitronensaft

Anleitung
 

  • Zwiebel und Knoblauchzehe klein hacken. In einem Topf Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anbraten.
  • Tomatenmark mit in den Topf geben und einrühren. Gemüsebrühe und stückige Tomaten hinzugeben und umrühren.
  • Mais, Kidneybohnen und Linsen ebenfalls in den Topf geben. Danach mit den genannten Gewürzen abschmecken. Das Chili muss nun 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Dabei das Umrühren nicht vergessen, damit es nicht anbrennt.
Tags Chili, Mexikanisches Gericht

Teil mich!

Mehr Leckeres

Kürbis-Chips

Diese Kürbis-Chips sind eine wunderbare, gesunde Alternative zu herkömmlichen Chips aus Kartoffeln. Sie sind super knusprig, aromatisch und einfach etwas Besonderes. Ein Snack, von dem man nicht genug bekommen kann, wenn man ihn einmal probiert hat!

Zucchini-Puffer mit Tzatziki-Dip

Kartoffelpuffer sind in Deutschland sehr beliebt, aber kennst du schon Zucchini-Puffer? Genauso lecker und knusprig, wie die Kartoffelvariante. Wir empfehlen dazu unseren veganen Tzatziki-Dip, der das ganze Gericht noch besser macht. Ein perfektes Rezept, wenn es mal schnell und einfach gehen soll.

Vegane Churros aus dem Backofen

Heiß, knusprig und gleichzeitig fluffig und weich: das sind Churros. Dieses süße spanische Gebäck mit Zimt-Zucker-Mantel ist ein einzigartiges Geschmackserlebnis, und dank diesem veganen Rezept dafür, kann es nun auch jeder genießen! Auch die einfach gemachte Schokoladensauce dazu ist genauso lecker wie eine nicht-vegane. Zudem werden diese Churros gebacken und nicht in der Fritteuse zubereitet! Also auf geht's, es ist Zeit, das Rezept auszuprobieren!

Aloo Gobi Matar – Indisches Kartoffel-Blumenkohl-Erbsen-Curry

Aloo Gobi Matar ist ein leckeres Curry-Gericht aus der indischen Küche. Es ist wärmend und gesund, mit schön viel Gemüse, inklusive Erbsen, die eine gute pflanzliche Eiweißquelle sind. Es hat eine angenehme Schärfe, die nicht überwältigt, und ist somit für jeden geeignet!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -