Tim Tams – Australische Kekse

Die kleinen, australischen Schokoladenkekse bekannt als "Tim Tams" haben es in sich. Die knackige Glasur, die cremige Füllung und der fluffige Teig machen sie zu einem ganz besonderen Leckerbissen, der dort sehr beliebt ist. Leider sind die Kekse hierzulande eher unbekannt und schwer zu kriegen – doch gerade deswegen sollten sie unbedingt probiert werden. Hier also ein Rezept für vegane Tim Tams, in einer etwas anderen, aber genauso unwiderstehlichen Version mit einem Hauch Weihnachten!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Kuchen, Nachspeise
Küche Australisch
Portionen 16 Stück

Zutaten
  

Für den Teig

  • 200 g Weizenmehl
  • 150 g vegane Butter kalt
  • 60 g Zucker
  • 10 g Kakaopulver
  • 10 g Lebkuchengewürz* siehe Notizen
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 50 g getrocknete Kirschen
  • 100 g Marzipan
  • 40 g vegane Butter
  • 25 g vegane Zartbitterschokolade 40% Kakaoanteil
  • 10 g Kakaopulver
  • 10 g Zucker
  • 1-2 EL Pflanzenmilch möglicherweise notwendig

Für die Glasur

  • 250 g vegane Zartbitterschokolade 40% Kakaoanteil
  • 2 EL Kokosöl

Anleitung
 

  • Zunächst machst du den Teig. Dafür verknetest du einfach alle Zutaten, bis sich ein homogener Teig ergibt. Aus diesem machst du dann eine Kugel, die du anschließend für eine halbe Stunde in den Kühlschrank tust.
  • Währenddessen kannst du die Füllung vorbereiten. Dafür als Erstes die getrockneten Kirschen klein schneiden. Dann das Marzipan und die vegane Butter zusammen schmelzen, am besten über einem Wasserbad. Dann die getrockneten Kirschen sowie die restlichen Zutaten bis auf die Pflanzenmilch dazugeben und alles verrühren. Die Pflanzenmilch ist nur nötig, wenn die Füllung zu fest ist!
  • Nun kannst du den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann nimmst du den Teig wieder aus dem Kühlschrank und teilst ihn in zwei Portionen, die du auf Backpapier jeweils zu einem Rechteck von ca. 24 x 16 cm ausrollst. Dann tust du das Backpapier mit dem ausgerollten Teig auf ein Rost im Ofen und backst ihn 16 Minuten lang; anschließend abkühlen lassen.
  • Wenn sie abgekühlt sind, kannst du die Füllung auf einem der Teig-Rechtecke verteilen. Das zweite Rechteck schneidest du in gleichmäßige, kleinere Rechtecke von ca. 6 x 4 cm; diese platzierst du dann nebeneinander auf der Füllung. Anhand dessen schneidest du dann die Kekse aus und legst sie auf ein Kuchengitter.
  • Nun kannst du die Glasur zubereiten. Dafür die Schokolade klein hacken, dann ⅔ davon sowie das Kokosöl zusammen über ein Wasserbad geben und schmelzen lassen (die Mischung sollte ca. 50 Grad haben). Dann den Rest Schokolade noch hinzufügen, bis alles geschmolzen und vermischt ist. Die Mischung sollte dann auf ca. 32 Grad abkühlen.
  • Jetzt tauchst du die Kekse in die Glasur; das geht am besten, wenn du sie dafür auf eine Gabel legst. Dann legst du sie wieder auf das Kuchengitter und lässt sie dort abtropfen und etwas abkühlen. Anschließend kommen sie in den Kühlschrank, wo sie vollständig abkühlen und die Glasur fest werden kann.
  • Nun kannst du die fertigen Tim Tams mit weihnachtlichem Geschmack genießen!

Notizen

*Verwende doch gerne selbstgemachtes Lebkuchengewürz für den Teig!
Tags zu diesem Rezept: Australische Schokoladenkekse, Schokoladen Dessert, Vegane Kekse, veganer Schoko-Snack

Teil mich!

Inspiriert vonZucker & Jagdwurst

Mehr Leckeres

Mehlfreie Frühstücksmuffins

„Muffins zum Frühstück? Das ist aber ungesund!“ Nee, überhaupt nicht. Dieses Rezept ist nicht nur gesund, sondern auch superlecker und einfach zuzubereiten! Durch die vielen Nüsse sind diese Muffins sehr nahrhaft und aufgrund der Haferflocken halten sie auch wirklich lange satt.

Avocado-Pasta

Du hast keine Lust mehr auf Nudeln mit Tomatensoße? Dann ist diese Avocado-Pasta die perfekte Lösung für dich. Sehr cremig, lecker und einfach gemacht. Avocado schmeckt nicht nur auf Brot sehr gut!

Heidelbeer-Haferbrei

Dieser Heidelbeer-Haferbrei bietet eine wundervolle Abwechslung zum klassischen Frühstücksporridge. Er ist unglaublich lecker, sehr einfach und schnell zu machen und man braucht nur wenige Zutaten. Es werden tiefgekühlte Heidelbeeren verwendet, weswegen man dieses Frühstück das ganze Jahr über genießen kann - und ganz nebenbei verleihen sie ihm noch eine tolle Farbe sowie ihre antioxidative Wirkung! Das perfekte Rezept für einen gesunden Start in der Tag, der dir zudem noch gute Laune ins Gesicht zaubern wird.

Ukrainische Wareniki mit Kartoffelfüllung

Russische Pelmeni sind allgemein sehr bekannt. Hast du aber auch schon von ukrainischen Wareniki gehört? Die Teigtaschen gibt es in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Füllungen. Heute zeigen wir dir das salzige Rezept mit Kartoffelfüllung. Sehr einfach gemacht und auch sehr günstig. Die Teigtaschen kann man auch super gut einfrieren und auf Vorrat vorbereiten.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -