Köttbullar haben erst durch IKEA in Deutschland an Beliebtheit gewonnen. Dabei kann man die leckeren Bällchen ganz einfach selber machen, statt sie am Ende eines Ikea – Shopping – Trips zu essen. Unsere Version schmeckt wie das Original – ist aber gesünder und natürlich vegan. Ausprobieren lohnt sich!

Zutaten

  • 250 g Champignons
  • 275 g veganes Hack (z.B. von Next Level Meat)
  • 40 g Cashewnüsse
  • 170 g weiße Bohnen
  • 320 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Limette und Rosmarin

Zuerst werden die Champignons geputzt und in Scheiben geschnitten. Wichtig ist, dass ihr die Champignons nicht wascht, weil sie sich dann mit Wasser aufsaugen und an Geschmack verlieren.

Danach das vegane Hack zu kleinen Bällchen formen. Wenn es zu sehr klebt, die Hände mit Wasser befeuchten.

Als Nächstes ist die Cashew – Soße dran. Dafür Cashewnüsse und weiße Bohnen in heißer Gemüsebrühe mit Öl und den Rest der Gewürze in den Mixer geben, bis eine flüssige Soße ohne Stücke entstanden ist.

Danach etwas Öl in eine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Zuerst die veganen Hackbällchen von allen Seiten knusprig braten. Das kann einige Minuten dauern. Sind die veganen Hackbällchen fertig, die Chapignons zu den Bällchen geben und ebenfalls anbraten. Zuletzt die Cashew – Soße hinzufügen und für weitere 5 Minuten in der Pfanne köcheln lassen.

Tipp: Die Köttbullar passen besonders gut zu Kartoffelbrei und Preiselbeersoße.