Ananas Empanadas


Ein leckere Nachspeise, die ganz leicht auch zur Hauptspeise umfunktioniert werden kann. Der Teig besteht aus nur wenigen Zutaten und kann gefüllt werden mit allem, was das Herz begehrt. Eine Ananas Füllung macht diese Empanadas zum leckeren Snack und Dessert. Sie können aber genauso gut mit Schwarzen Bohnen oder Gemüse gefüllt werden. Die Hälfte des Teiges friert man einfach ein oder hebt sie für später auf.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 8 Empanadas

Zutaten
  

  • 390 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 110 g Margarine
  • 1 TL Apfelessig
  • 175 g Wasser
  • 1 Ananas
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kardamom
  • 80 g Sojajoghurt

Anleitung
 

  • Für den Teig Mehl, Salz, Margarine, Apfelessig und Wasser in einer großen Schale mit einem Lüffel verrühren und dann mit der hand in einen glatten Teig kneten.
  • Die Ananas in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit Zimt, Zucker und Kardamom für zwei bis drei Minuten anbraten, bis der Zucker karamelisiert ist.
  • Die karamelisierte Ananas in einem Sieb pressen und den Saft in einer Schale auffangen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Den Teig ausrollen und in etwa 10 Zentimeter breite Scheiben aufteilen. Pro Teigtasche etwa 2 EL der Füllung in die Mitte der Scheibe platzieren. Die Scheibe in der Mitte falten. Die Enden zusammendrücken und mit einer Gabel eindrücken.
  • Auf einem Blech mit Backpapier die Teigtaschen verteilen und für 20 Minuten backen.
  • Währenddessen den Saft mit dem Sojajoghurt vermischen und als cremig-süßen Dip benutzen.

Noch mehr Videos