Roh-veganer Brokkoli-Salat


Brokkoli – ein unberechtigt gehasstes Gemüse. Einige meinen, dass es gar nicht möglich wäre ihn lecker zuzubereiten. Das stimmt aber nicht. Dieser roh-vegane Brokkoli-Salat kommt bei jedem gut an. Das selbstgemachte Dressing macht den Salat so außergewöhnlich lecker. Der besondere Haken ist, dass man den Brokkoli über Nacht marinieren lassen sollte. Dadurch wird er weicher und kann den Geschmack des Dressings aufnehmen. Mindestens 7 Stunden sollte der Brokkoli ziehen. Den Salat kann man bis zu 3 Tagen aufbewahren und er bleibt trotzdem frisch und knackig.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Salat
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 Brokkoli
  • Für das Dressing
  • 150 ml Rapsöl
  • 50 ml Essig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 1 ½ TL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 2 Knoblauchzehen
  • Für den extra Kick: verschiedene Kräuter, Orangensaft oder sogar ein paar Beeren 

Anleitung
 

  • Den Strunk vom Brokkoli abschneiden und die Röschen in mundgerechte Stücke schneiden. 
  • Das Dressing zubereiten. Dafür alle Zutaten, außer das Öl, in einen Standmixer oder Blender geben und gut durchmixen lassen. Anschließend erst das Öl dazugeben und nochmal mixen. Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
  • Die Brokkoli-Röschen in eine große Dose tun und darüber das Dressing gießen. Hinweis: Brokkoli sollte gut bedeckt sein, aber nicht im Dressing schwimmen. Falls es zu viel Dressing ist, kann dieses auch für andere Salate aufbewahrt werden. 
  • Die Dose schließen und gut schütteln, sodass der ganze Brokkoli vom Dressing bedeckt ist.
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen und marinieren lassen. Dann schmeckt der Salat erst besonders gut.

Noch mehr Videos