Ingwer-Shots selber machen

Ingwer ist bekanntlich sehr gut für das Immunsystem. Um die volle Power des Ingwers ausnutzen zu können, greifen immer mehr Menschen zu Ingwer-Shots. In Supermärkten sind sie meist aber relativ teuer und kommen in Plastik- oder Aluminiumverpackungen. Die kleinen Immun-Booster kannst du aber auch ganz einfach selbst machen, sogar ohne Entsafter.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Getränke
Portionen 1 Flasche

Zutaten
  

  • 2 große Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 1 Orange
  • 80 g Ingwer
  • Für den extra Kick: 1/6 TL Cayennepfeffer oder 1/2 TL Kurkuma
  • Bei Bedarf: Wasser für die Konsistenz

Anleitung
 

  • Ingwer und Äpfel schälen und klein schneiden.
  • Zitrone und Orange auspressen.
  • Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben oder mit dem Stabmixer pürieren, bis keine Stückchen mehr übrig bleiben. Bei Bedarf kann auch Wasser hinzugefügt werden, falls man es noch flüssiger haben möchte.
  • Anschließend die Flüssigkeit durch ein feines Sieb geben.
  • Den fertigen Ingwersaft in eine Flasche oder Glas abfüllen und bis zu 5 Tagen im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

Mithilfe von Ingwer-Shots kannst auch du die heilende Wirkung der Wunderknolle für dich ausprobieren.
Tags Ingwer, Ingwer-Shot

Teil mich!

Mehr Leckeres

Heiße Maroni selbstgemacht

Sie gehören zu jedem Weihnachtsmarkt dazu: Heiße Maroni. Ob du immer nur an dem Stand vorbeiläufst oder jedes Jahr schon die Tage zählst, bis der Weihnachtsmarkt in deiner Stadt eröffnet wird und du die ersten Maroni der Adventszeit genießen kannst, gesehen hast du sie bestimmt schon mal - und jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um sie in selbstgemachter Version zu probieren! Sie werden im Backofen zubereitet und du kannst damit ganz einfach Weihnachtsmarkt-Feeling in deinen eigenen vier Wänden erzeugen.

Bananen Cookies

Bananen Cookies Diese Cookies sind der Energielieferant schlechthin. Ohne hinzugefügten Zucker und nur aus 3 gesunden Zutaten sind sie als...

Vegane Frühstücksmuffins

Die Muffins sind gesund und dazu auch noch sehr fluffig. Ideal für zwischendurch oder sogar, um sich das Frühstück zu versüßen. 

Spinatnudeln – das Essen meiner Kindheit

Spinatnudeln sind DAS Essen meiner Kindheit. Es gab sie immer an meinem Geburtstag und auch sonst, wenn ich mir etwas zu Essen aussuchen durfte. Durch dieses Gericht habe ich viele Leute davon überzeugen können, einmal Spinat zu probieren und voila: er schmeckt auf einmal allen!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -