Brokkoli-Feigen-Zitrone Pasta

Nudeln können häufig schwer und deftig sein. Gerade im Sommer ist es deshalb gar nicht so leicht ein passendes Nudelgericht zu finden. Aber dieses Rezept ist so wunderbar leicht gemacht und schmeckt auch leicht und sommerlich. Durch die Zitrone und den Brokkoli werden die Nudeln richtig schön frisch und die Feigen verleihen dem Ganzen eine schöne Süße!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Nudeln
  • 500 g Brokkoli
  • 1 Zitrone
  • 100 g getrocknete Feigen
  • 80 g Cashewnüsse
  • 4 Stiele Petersilie
  • 50 g veganer Parmesan
  • Salz, Pfeffer & Chiliflocken

Anleitung
 

  • Zuerst kochst du die Nudeln. Hier kannst du dich an der Zubereitungsempfehlung auf der Packung orientieren, oder du probierst zwischendurch immer wieder eine Nudel.
  • Nun schneidest du den Brokkoli klein, gibst die Röschen zu den Nudeln und kochst beides noch ungefähr 5 Minuten.
  • Während diese beiden Zutaten kochen, kannst du die Feigen und die Petersilie kleinschneiden und die Zitrone auspressen.
  • Wenn Brokkoli und Nudeln fertiggekocht sind, kannst du sie abgießen und kurz beiseitestellen.
  • Danach dünstest du die Feigen, die Petersilie und die Cashewnüsse in dem Topf an, indem vorher noch die Nudeln waren, denn dann sparst du es dir eine weitere Pfanne schmutzig zu machen.
  • Nach ein paar Minuten kannst du die Nudeln und den Brokkoli wieder dazu geben und den Zitronensaft ebenfalls.
  • Nun alles gut vermengen und abschmecken.
  • Am Ende streuselst du noch etwas Parmesan über die Nudeln und fertig!
Tags zu diesem Rezept: Brokkoli, Feigen, Nudeln

Teil mich!

Mehr Leckeres

Blumenkohl-Bratlinge

Diese Bratlinge schmecken fantastisch. Sie sind zwar etwas aufwendiger, aber passen dafür zu jedem Dip, Salat oder Kartoffelgericht. Eine gute Lösung auch für alle, die den puren Geschmack von Blumenkohl nicht mögen. 

Indisches Naan-Brot

Indisches Naan-Brot ist eine beliebte Beilage. Sie wird traditionell zu leckeren Currys gegessen und ergänzt diese wunderbar.

Tim Tams – Australische Kekse

Die kleinen, australischen Schokoladenkekse bekannt als "Tim Tams" haben es in sich. Die knackige Glasur, die cremige Füllung und der fluffige Teig machen sie zu einem ganz besonderen Leckerbissen, der dort sehr beliebt ist. Leider sind die Kekse hierzulande eher unbekannt - doch gerade deswegen sollten sie unbedingt probiert werden. Hier also ein Rezept für vegane Tim Tams - mit einem Hauch Weihnachten!

Dumpling-Teig selbst machen

Du möchtest die chinesischen Klassiker Wan Tans, japanische Gyoza oder auch andere Dumplings nachkochen? Dann ist der erste wichtige Schritt dafür, den Teig herzustellen. Dieser lässt sich tatsächlich ganz unkompliziert und mit nur wenigen Zutaten selber machen. Wie das geht, verraten wir dir in diesem Rezept!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -