Russische Kohlrouladen – vegane Golubtzy

Ein sehr beliebtes russisches Rezept sind Kohlrouladen, auch Golubtzy genannt. Dieses Rezept wird traditionell mit Hackfleisch zubereitet, kann aber auch sehr einfach vegan gekocht werden. Die Rouladen werden an Feiertagen mit Crème Fraiche serviert. Ein sehr einfaches und günstiges Rezept.
In Russland werden die Kohlrouladen aus einer besonderen, abgeflachten Sorte Weißkohl hergestellt, da die Blätter viel weicher sind. Die Sorte heißt Jaromakohl und kann in gut sortierten und türkischen Supermärkten erworben werden.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Russland
Portionen 6

Zutaten
  

  • 700 g Jaromakohl (Weißkohl)
  • 1 ½ große Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Champignons
  • 50 g Brokkoli
  • 3 EL Reis gekocht

Für die Sauce

  • 170 g vegane Crème Fraiche
  • 170 g Tomatenmark
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • 3 TL Zucker

Anleitung
 

  • Als Erstes müssen die Kohlblätter für die Rouladen vorbereitet werden. Dafür müssen sie vorsichtig entfernt werden und ca. 2-3 Minuten in heißem Wasser gekocht werden. Anschließend müssen die Blätter mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.
    Alternativ kann man auch die oberen Blätter entfernen, den Strunk abschneiden und den Kohl im Ganzen 10-15 Minuten kochen. Danach müssen die Blätter entfernt und mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.
  • Für die Füllung muss nun das Gemüse klein geschnitten werden. Dafür die Karotten schälen und reiben sowie die Zwiebel, Champignons und Brokkoli in kleine Würfel schneiden. Dann alles in Öl anbraten. Ca. 10 Minuten anbraten, sodass das Gemüse fast fertig ist.
  • Anschließend kommt zum Gemüse der gekochte Reis. Die Füllung kann dann nach eigenem Geschmack gewürzt werden.
  • Um die Rouladen zu drehen, muss man vorher den Strunk-Teil der Kohlblätter abschneiden. Anschließend wird jeweils ein Löffel der Füllung auf die Mitte eines Blattes gelegt und eingerollt. Dafür müssen das rechte, linke und untere Ende nach innen eingeschlagen und die Roulade nach vorne gerollt werden.
  • Die Rouladen können in Wasser gekocht werden, aber wir empfehlen es, sie für mehr Geschmack in einer Tomatensauce zu kochen.
  • Dafür in einem Topf das Mehl hinzufügen und ca. 2 Minuten erhitzen. Anschließend Tomatenmark und vegane Crème Fraiche dazugeben. Alles gut durchmischen, damit keine Klumpen entstehen.
  • Dazu dann das Wasser geben und mit Salz, Zucker und anderen Gewürzen nach Geschmack würzen.
  • In den Topf kommen dann die Kohlrouladen und werden ca. 30 Minuten lang gekocht.
Tags zu diesem Rezept: Rouladen, Weißkohl

Teil mich!

Mehr Leckeres

Pakoras aus dem Backofen

Pakoras sind eine tolle, knusprige Vorspeise oder Beilage aus Indien, die es in vielen verschiedenen Formen aus den unterschiedlichsten Zutaten in einem herrlich gewürzten Teig aus Kichererbsenmehl gibt. Im Normalfall sind sie frittiert, doch diese sind gebacken. In diesem einfachen Rezept wird blitzschnell eine köstliche Vorspeise oder Beilage zu deinem Lieblingscurry o. Ä. hergezaubert! Außerdem sind sie von Natur aus vegan und glutenfrei!

Frisches Baguette

Frisches Baguette ist nicht nur mit wenig Aufwand zuzubereiten, sondern schmeckt auch viel besser als das vom Supermarkt. Man kann es als Beilage, Frühstück oder als Abendbrot genießen.

Salted Caramel-Smoothie Bowl

Salted Caramel (oder gesalzenes Karamell) ist zu einer sehr beliebten Geschmacksrichtung für alle möglichen Nachtische und Schokoriegel geworden. Doch mit diesem Rezept kannst du sie sogar zum Frühstück genießen! Nach Nachtisch schmeckt diese Smoothie Bowl trotzdem, obwohl sie nur aus gesunden Zutaten besteht! Sie ist cremig, süß, salzig, karamellartig und einfach eine perfekte, harmonische Kombination. Deine Lieblingstoppings dazu, die du jedes Mal variieren kannst, und schon hast du dein neues Lieblingsfrühstück - oder du lässt die Toppings und die Schüssel weg und trinkst das Ganze einfach nur als Smoothie!

Vegane Churros aus dem Backofen

Heiß, knusprig und gleichzeitig fluffig und weich: das sind Churros. Dieses süße spanische Gebäck mit Zimt-Zucker-Mantel ist ein einzigartiges Geschmackserlebnis, und dank diesem veganen Rezept dafür, kann es nun auch jeder genießen! Auch die einfach gemachte Schokoladensauce dazu ist genauso lecker wie eine nicht-vegane. Zudem werden diese Churros gebacken und nicht in der Fritteuse zubereitet! Also auf geht's, es ist Zeit, das Rezept auszuprobieren!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -