Vegane No-Bake Brownies

Diese leckeren Rohkost Brownies sind einfach vorzubereiten, glutenfrei, zuckerfrei und natürlich trotzdem schön schokoladig. 

Zutaten für die Brownies:

  • 130 Gramm Datteln 
  • 1 TL Vanilleextrakt 
  • 65 Gramm Leinsamen 
  • 30 Gramm Kakaopulver
  • 30 Gramm gemahlene Nüsse deiner Wahl (vorzugsweise Mandeln oder Erdnüsse)
  • Prise Salz 
 

Zutaten für die Schokoladenglasur:

  • 80 Gramm Agavendicksaft (alternativ Ahornsirup)
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 20 Gramm Kakaopulver 

So geht’s:

  1. Falls du nicht bereits gemahlene Leinsamen gekauft hast, mahle die Leinsamen fein. Das klappt am besten mit einer Gewürz- oder Kaffeemühle. Alternativ funktioniert auch ein Mixer. Mixe alle trockenen Zutaten zusammen, gib dann die Datteln und den Vanilleextrakt hinzu und mixe so lange weiter, bis die Masse zusammenhaftet.
  2. Lege eine Form mit Backpapier aus. Lass etwas Backpapier seitlich aus der Form raushängen, das erleichtert dir später das Herausholen aus der Form.
  3. Drücke den Teig dann gleichmäßig in die Form.
  4. Für die Schokoladenglasur musst du einfach nur alle Zutaten mit einem Schneebesen in einer kleinen Schüssel verrühren.
  5. Verteile die Glasur auf dem Brownie Teig und stelle die Form für ca. 1-2 Stunden ins Gefrierfach.
  6. Schneide die Rohkost-Brownies gleich große Stückchen.

Tipps & Tricks:

  • Du kannst einen Teil Agavendicksaft durch Wasser ersetzen, falls du deine Brownies weniger süß magst.
  • Nimm die Brownies am besten 10 Minuten vor Verzehr aus dem Gefrierfach.
  • Die Brownies im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von vier Tagen verzehren.
  • Mit diesem Rezept bekommst du circa 10-12 Brownies.

Teil mich!

Mehr Leckeres

Brokkoli-Feigen-Zitrone Pasta

Nudeln können häufig schwer und deftig sein. Gerade im Sommer ist es deshalb gar nicht so leicht ein passendes Nudelgericht zu finden. Aber dieses Rezept ist so wunderbar leicht gemacht und schmeckt auch leicht und sommerlich. Durch die Zitrone und den Brokkoli werden die Nudeln richtig schön frisch und die Feigen verleihen dem Ganzen eine schöne Süße!

Pasta mit Paprikasauce

Langweilige Tomatensauce war mal. Probiere doch stattdessen diese leckere Paprikasauce aus. Super cremig und einfach gemacht. Du kannst sie auf Vorrat kochen und auch mitnehmen, wenn es schnell gehen muss. Im Vergleich zu anderen Saucen kochst du sie nicht, sondern backst die Zutaten im Backofen. Das gibt dem Gemüse ein besonderes Aroma. Tahini und Pflanzendrink machen die Sauce besonders cremig. Mache deine Pasta zu etwas Besonderem!

Vegane Wassermelonen-Pizza

Du hast richtig gelesen: Wassermelonen-Pizza! Dieser süße Snack ist nicht nur super lecker, sondern auch noch gesund. Er ist eine tolle Lösung, wenn dir Wassermelone an sich zu langweilig ist. Die "Pizza" ist perfekt für heiße Sommertage!

Veganes Schokoladen-Eis

Dieses Rezept ist nicht nur unglaublich lecker, sondern dazu noch sehr gesund. Mit wenigen Zutaten kannst du dieses Eis ganz einfach selbst herstellen.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -