Vegane Schokomuffins

Schokomuffins sind ein absoluter Klassiker, den jeder, der gerne backt, drauf haben sollte! Zum Glück sind sie unglaublich einfach zu machen – selbst in vegan! Bei diesen Muffins fällt es garantiert niemandem auf, dass sie vegan sind. Sie sind innen schön schokoladig, saftig, weich, und fluffig mit einer knusprigen Kruste – einfach alles, was ein Muffin so verkörpern sollte! Die Schokostückchen im Teig geben ihnen noch das gewisse Etwas. Für alle Schokoliebhaber ein absolutes Muss. Perfekt, um zu Partys mitzunehmen – oder auch einfach alleine zu genießen!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gesamtzeit 40 Min.
Gericht Kleinigkeit, Kuchen, Nachspeise, Snacks
Portionen 12 Muffins

Equipment

  • 1 Muffinblech
  • 12 Muffinförmchen

Zutaten
  

  • 225 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 25 g Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 225 ml Pflanzenmilch
  • 80 ml Pflanzenöl geschmacksneutral
  • 100 g vegane Zartbitterschokolade alternativ Schokodrops

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen.
  • Zunächst alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.
  • Anschließend die Pflanzenmilch und das Öl dazugeben und unterrühren.
  • Die Zartbitterschokolade klein hacken, ca. 20 g davon beiseitestellen und den Rest zum Teig geben und unterheben. Alternativ einfach direkt vegane Schokodrops unterheben.
  • Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen; sie sollten fast voll sein. Anschließend den Rest gehackte Schokolade (oder noch weitere Schokodrops) darüber verteilen.
  • Die Muffins ca. 25 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob sie fertig sind und eventuell etwas länger backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und anschließend genießen!
Tags zu diesem Rezept: Muffins, Schokolade, Schokoladen Dessert, vegane Muffins

Teil mich!

Inspiriert vonFitgreenmind

Mehr Leckeres

Polenta-Pommes

Der Begriff "Polenta" bezeichnet in der Regel einen Brei, der aus Maisgrieß hergestellt wird. Den kann man dann natürlich in dieser Brei-Form essen, die sehr lecker ist - oder man kann ihn weiterverarbeiten, wie es bei diesen knusprigen gebackenen Polenta-Pommes gemacht wird! Sie sind eine leckere Alternative zu normalen Pommes und können außerdem ganz einfach glutenfrei gemacht werden!

Asiatischer Spinatsalat

Die asiatische Küche hat viele geschmackvolle Salat-Rezepte zu bieten, die wir so gar nicht kennen. Dazu gehört dieser Spinatsalat. Er ist gesund, lecker und schnell zubereitet und die verschiedenen Saucen sorgen für ein besonderes Geschmackserlebnis. Dieses Rezept ist der beste Beweis, dass Spinat sehr lecker sein kann. Überzeuge dich selbst!

Veganer Nusskuchen

Dieser Kuchen hat mich in den Anfängen meiner veganen Zeit auf jeder Party oder Familienfeier gerettet. Er ist schnell, ohne ausgefallene Zutaten gemacht. Ich habe bis jetzt nur positive Rückmeldungen bekommen, vor allem für seine Saftigkeit.

Veganer Pizzakäse

Eine perfekte Möglichkeit, um Käse zu ersetzen, ist dieser vegane Cashew-Käse. Aus nur wenigen Zutaten zaubert man in ein paar Minuten einen cremigen Käseersatz, der wunderbar geeignet ist, um auf einer Pizza zu verwenden.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -