Vegane Schokomuffins

Schokomuffins sind ein absoluter Klassiker, den jeder, der gerne backt, drauf haben sollte! Zum Glück sind sie unglaublich einfach zu machen – selbst in vegan! Bei diesen Muffins fällt es garantiert niemandem auf, dass sie vegan sind. Sie sind innen schön schokoladig, saftig, weich, und fluffig mit einer knusprigen Kruste – einfach alles, was ein Muffin so verkörpern sollte! Die Schokostückchen im Teig geben ihnen noch das gewisse Etwas. Für alle Schokoliebhaber ein absolutes Muss. Perfekt, um zu Partys mitzunehmen – oder auch einfach alleine zu genießen!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Kleinigkeit, Kuchen, Nachspeise, Snacks
Portionen 12 Muffins

Kochutensilien

  • 1 Muffinblech
  • 12 Muffinförmchen

Zutaten
  

  • 225 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 25 g Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 225 ml Pflanzenmilch
  • 80 ml Pflanzenöl geschmacksneutral
  • 100 g vegane Zartbitterschokolade alternativ Schokodrops

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen.
  • Zunächst alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.
  • Anschließend die Pflanzenmilch und das Öl dazugeben und unterrühren.
  • Die Zartbitterschokolade klein hacken, ca. 20 g davon beiseitestellen und den Rest zum Teig geben und unterheben. Alternativ einfach direkt vegane Schokodrops unterheben.
  • Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen; sie sollten fast voll sein. Anschließend den Rest gehackte Schokolade (oder noch weitere Schokodrops) darüber verteilen.
  • Die Muffins ca. 25 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob sie fertig sind und eventuell etwas länger backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und anschließend genießen!
Tags zu diesem Rezept: Muffins, Schokolade, Schokoladen Dessert, vegane Muffins

Teil mich!

Inspiriert vonFitgreenmind

Mehr Leckeres

Blaubeer Crumble

Auch wenn Rhabarber Crumble oder der klassische Apfel Crumble die häufiger vorkommenden Varianten sind, überzeugt diese Blaubeerversion nicht nur optisch, sondern vor allem durch den einzigartig fruchtigen Geschmack.

Vegane Currywurst

Lust auf Currywurst? Ab jetzt kannst du dir dieses Gericht ganz einfach selbst machen - und das sogar vegan! Die selbst gekochte Sauce ist wirklich köstlich, doch auch die Würste an sich haben wunderbaren Geschmack und dir wird das Fleisch nicht fehlen! Probier es gleich aus und lass dich von diesem Leckerbissen überzeugen.

Kürbis-Carpaccio

Egal ob als Beilage, als Vorspeise oder als Hauptgang für den kleinen Hunger, dieses Kürbis-Carpaccio passt zu allem. Die hauchdünnen, glasierten Kürbisscheiben im Zusammenspiel mit den unterschiedlichen Konsistenzen der Toppings ergeben ein unfassbar abgerundetes und einzigartiges Gericht.

Eistee Zitrone

Ein Hauch Ingwer und die spritzige Frische der Zitrone machen diesen Eistee zum idealen Durstlöscher für zwischendurch.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -