Kichererbsen-Quinoa-Patties

Diese Patties sind unglaublich vielfältig in ihrem Geschmack und machen jedes Gericht zu einem Besonderem! Sie passen gut zu Kartoffelgerichten oder angedünstetem Gemüse. Probiert auch einen Dip dazu aus!
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 4

Equipment

  • Mixer

Zutaten
  

Grundlage

  • 130 g Quinoa
  • 240 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 TL Gemüsebrühe

Kichererbsenpaste

  • 250 g Kichererbsen gekocht
  • 100 ml Kochwasser von Kichererbsen oder Aquafaba

Restliche Zutaten

  • 30 g Nüsse
  • 40 g Cornflakes (ungesüßt)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Basilikum
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 15 g frische Petersilie
  • 1/2 TL Salz

Anleitung
 

Grundlage

  • Die Zwiebel klein schneiden und leicht andünsten
  • Den Quinoa mit Wasser, Salz, Gemüsebrühe, getrockneten Tomaten und der angedünsteten Zwiebel in einem Topf zum aufkochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen und ziehen lassen

Kichererbsenpaste

  • Die Kichererbsen mit dem Kochwasser bzw. dem Aquafaba in einen Mixer geben und zu einer cremigen Paste vermischen. Es dürfen aber auch noch Kichererbstenstücke zu sehen sein

Patties herstellen

  • Die restlichen Zutaten alle miteinander vermischen. Die Nüsse und die Petersilie vorher etwas klein hacken und die Zwiebel wie oben vorerst andünsten
  • Die Quinoamasse und die Kichererbsenpaste hinzufügen und alles gut verrühren
  • Den Teig zu runden 2 cm hohen Patties formen und in Kokosöl anbraten

Teil mich!

Mehr Leckeres

Himbeer Mango Smoothie

Himbeer Mango Smoothie Dieser fruchtige Smoothie ist ideal für den Sommer. Mango und Himbeeren bilden die Grundlagen, eine Hafermilch rundet...

Saaten-Granola

Ich habe schon viele verschiedene Granola-Rezepte ausprobiert – die meisten davon basierten auf einer Mischung aus Haferflocken und Nüssen. Ich bin mittlerweile auf diesem Saaten-Granola hängen geblieben, weil es so unfassbar lecker und crunchy ist, dass es jedem Porridge und jeder Smoothie-Bowl den letzten Pfiff gibt. Aus eigener Erfahrung eignet es sich aber auch super als Zwischendurch-Snack😉 Das Praktische: Ihr könnt bei der Menge nach Belieben variieren, da ihr lediglich darauf achten müsst, dass die Zutaten in gleichen Teilen bleiben.

Zucchinibällchen

Diese veganen Zuccinibällchen sind das perfekte Fingerfood bei einem gemütlichen Fernsehabend, oder auch als Beilage für verschiedene Gerichte. Sie sind nicht nur extrem gesund, sondern lassen sich auch mit wenig Aufwand zubereiten. Die Ofenzeit kann man zum Beispiel nutzen, um eine selbstgemachte Soße herzuzaubern.

Buchweizen-Rote-Beete-Salat

Salate mit verschiedenen Getreide-Sorten, wie Quinoa sind schon lange beliebt. Buchweizen hingegen ist eher unbekannt, dafür aber sehr gesund, Dieser Buchweizen-Rote-Beete-Salat ist voll mit Eisen und anderen wichtigen Nährstoffen. Super einfach gemacht und eignet sich ideal zum Aufbewahren und Mitnehmen.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -