Kichererbsen-Quinoa-Patties

Diese Patties sind unglaublich vielfältig in ihrem Geschmack und machen jedes Gericht zu einem Besonderem! Sie passen gut zu Kartoffelgerichten oder angedünstetem Gemüse. Probiert auch einen Dip dazu aus!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 4

Equipment

  • Mixer

Zutaten
  

Grundlage

  • 130 g Quinoa
  • 240 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 TL Gemüsebrühe

Kichererbsenpaste

  • 250 g Kichererbsen gekocht
  • 100 ml Kochwasser von Kichererbsen oder Aquafaba

Restliche Zutaten

  • 30 g Nüsse
  • 40 g Cornflakes (ungesüßt)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Basilikum
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 15 g frische Petersilie
  • 1/2 TL Salz

Anleitung
 

Grundlage

  • Die Zwiebel klein schneiden und leicht andünsten
  • Den Quinoa mit Wasser, Salz, Gemüsebrühe, getrockneten Tomaten und der angedünsteten Zwiebel in einem Topf zum aufkochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen und ziehen lassen

Kichererbsenpaste

  • Die Kichererbsen mit dem Kochwasser bzw. dem Aquafaba in einen Mixer geben und zu einer cremigen Paste vermischen. Es dürfen aber auch noch Kichererbstenstücke zu sehen sein

Patties herstellen

  • Die restlichen Zutaten alle miteinander vermischen. Die Nüsse und die Petersilie vorher etwas klein hacken und die Zwiebel wie oben vorerst andünsten
  • Die Quinoamasse und die Kichererbsenpaste hinzufügen und alles gut verrühren
  • Den Teig zu runden 2 cm hohen Patties formen und in Kokosöl anbraten

Teil mich!

Mehr Leckeres

Kaiserschmarrn

Richtig leckerer veganer Kaiserschmarrn muss gar nicht kompliziert sein und aus vielen Zutaten bestehen. Dieses Rezept ist sehr einfach gehalten. Am Ende bekommt man aber einen herrlich feinen Kaiserschmarrn, der dem Original aus Österreich sehr nahe kommt. Mit Puderzucker bestreut und mit Zwetschgen garniert wird dieses einfache Rezept zu einem Highlight!

Gesunde Bananen-Pancakes

Was gibt es besseres zum Frühstück als leckere Pancakes? Gesunde Pancakes! Schnell und einfach in 15 Minuten zubereitet. Für diese kleinen Pfannkuchen brauchst du nur 3 Zutaten und du kannst sie ganz ohne Reue genießen. Sie machen sehr satt und garantieren einen perfekten Start in den Tag. Du kannst sie mit Toppings deiner Wahl genießen. Kleiner Tipp: Falls du es gerne schokoladiger magst, kannst du auch gerne Zartbitter-Schokotröpfchen mit in den Grundteig geben. Beim Backen in der Pfanne schmelzen sie und machen die Pancakes noch unwiderstehlicher. Auch kleine Apfelstücke passen ideal in den Teig rein. 

Fruchtiger Beeren-Zimt-Kuchen

Fruchtiger Beeren-Zimt-Kuchen Ein weicher, fruchtiger Kuchen mit einem Hauch von Zimt und Kardamom. Dieser Zimtkuchen vereint Sommer und Winter, Beeren...

Vegane Linsenlasagne

Diese Lasagne ist sehr nahrhaft und steht der klassischen, traditionellen Lasagne in nichts nach! 
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -