Vegane Vanillekipferl


Vanillekipferl gehören zu den klassischsten Weihnachtsplätzchen überhaupt – und aus gutem Grund. Sie sind unglaublich lecker, haben eine charakteristische, sofort erkennbare Form und zudem sind sie wirklich einfach zu machen – selbst in vegan! Außerdem schmeckt man wirklich gar keinen Unterschied zu "normalen". Falls du also Veganer*in bist und dir Vanillekipferl in der Weihnachtszeit fehlen, musst du nun nicht mehr verzweifeln – und deine Familie und Freunde werden sich ebenfalls freuen, ob sie sich vegan ernähren oder nicht. Auf geht's!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Nachspeise, Snacks
Land & Region Deutsch, Österreich
Portionen 45 Plätzchen

Equipment

  • 1 elektrisches Handrührgerät mit Knethaken

Zutaten
  

Für den Mürbeteig

  • 280 g Mehl
  • 210 g vegane Butter weich
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker 16 g
  • 1 Prise Salz

Zum Bestreuen

  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Anleitung
 

Für den Mürbeteig

  • Alle Zutaten für den Mürbeteig zusammen in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät mit Knethaken zu einem Teig verkneten. Dabei auf niedriger Stufe anfangen und später zu einer höheren Stufe schalten.
  • Den Teig anschließend mit den Händen flach drücken, abdecken und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit er sich nachher gut formen lässt.

Die Vanillekipferl formen und backen

  • Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Nun eine kleine Portion des Teigs nehmen und mit den Handflächen zu einer kleinen Rolle formen. Die Enden dabei zueinander biegen, um die Hörnchen-Form zu erhalten, und noch leicht platt drücken. Das Plätzchen anschließend auf das Backblech legen. Diese Schritte mit dem restlichen Teig wiederholen, bis er aufgebraucht ist. Sollte dieser zu brüchig sein, noch kurz stehen lassen bis er wieder etwas weicher geworden ist.
  • Anschließend die Vanillekipferl auf mittlerer Schiene 10-11 Minuten lang backen – die fertigen Plätzchen unterscheiden sich visuell nicht groß vom rohen Teig (lediglich die Enden bekommen etwas Farbe) und sind noch sehr weich; das ist normal. Beim Abkühlen werden sie fester.
  • Während die Vanillekipferl im Ofen sind, können schon mal die 50 g Puderzucker mit dem Vanillezucker vermischt werden.
  • Nachdem du die Plätzchen aus dem Ofen geholt hast, sofort etwas von der Puderzucker-Vanillezucker-Mischung durch ein Sieb auf sie streuen, während sie noch heiß sind.
  • Nachdem sie abgekühlt sind, ein weiteres Mal mit der Puderzucker-Vanillezucker-Mischung bestäuben. Dann sind sie fertig – guten Appetit!

Notizen

Da dieser Teig zu viele Vanillekipferl für ein Backblech macht, mache ich es normalerweise so, dass ich das erste Blech vorbereite und dann die restlichen Vanillekipferl forme, während es backt. Wenn ich das erste Blech aus dem Ofen nehme, kommt das zweite dann rein.
Tags zu diesem Rezept: Plätzchen, Vanille, Vanillekipferl, Vegane Kekse, Weihnachten

SAG UNS DEINE MEINUNG ZUM REZEPT

Wie schmeckt dir das Rezept? Was sollten andere Leser zu diesem Rezept wissen? Hast du das Rezept bei deiner Zubereitung verändert? Schreib es uns gerne hier in die Kommentare. (Du musst nicht angemeldet sein um zu kommentieren. Wenn du magst, kannst du gerne deinen Vornamen hinterlassen.)

Hier kannst du deinen Kommentar eintragen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Rezeptbewertung




Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Inspiriert vonDr Oetker

Noch mehr Videos