Buchweizen-Rote-Bete-Salat

Salate mit verschiedenen Getreidesorten, wie z. B. Quinoa, sind schon lange beliebt. Buchweizen hingegen ist eher unbekannt, dafür aber sehr gesund. Dieser Buchweizen-Rote-Bete-Salat ist voll mit Eisen und anderen wichtigen Nährstoffen. Er ist super einfach gemacht und eignet sich ideal zum Aufbewahren und Mitnehmen.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Salat
Portionen 4

Zutaten
  

  • 200 g Buchweizen
  • 2 vorgekochte Rote Beten
  • 70 g Haselnüsse
  • 1 Apfel
  • 150 g Rotkohl
  • ½ Bund Petersilie
  • 100 g Granatapfelkerne

Für das Dressing

  • 150 ml Rapsöl
  • 50 ml Essig
  • 1 TL Senf
  • 1-1 ½ TL Salz
  • 1 ½ TL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 2 Knoblauchzehen
  • Verschiedene Kräuter, Orangensaft oder sogar ein paar Beeren für den Extra-Kick

Anleitung
 

  • Buchweizen nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen.
  • Haselnüsse anrösten und die restlichen Zutaten für den Salat klein schneiden. Den Rotkohl am besten reiben und den Apfel in feine Scheiben schneiden.
  • Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.

Das Dressing

  • Für das Dressing alle Zutaten außer dem Öl in einen Standmixer oder Blender geben und gut durchmixen. Anschließend erst das Öl dazugeben und nochmal mixen. Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.*
  • Gewünschte Menge des Dressings über den Salat kippen, gut vermischen und servieren.

Notizen

*Bei den gegebenen Mengenangaben kommt eine größere Portion Dressing raus, die bis zu 10 Tage aufbewahrt und für andere Salate verwendet werden kann.
Tags zu diesem Rezept: Asiatischer Karottensalat, Buchweizen, Rote Bete, veganer Salat

Teil mich!

Mehr Leckeres

Grüner Smoothie

Dieser Smoothie ist gesund, sättigend und schmeckt hervorragend. Banane, Spinat und Datteln bilden die Basis, Mandelmilch veredelt den Smoothie und macht in herrlich cremig.

Scharfer Bohneneintopf

Eintopf muss nicht eintönig sein. Mit diesem Gericht zeigen wir dir, wie schmackhaft Eintopf sein kann.

Klassischer Biskuitboden

Dieser einfach vegane Biskuitboden kann Unterlage für die verschiedensten Früchtekuchen sein. Er ist sehr luftig und leicht und schmeckt angenehm.

Blumenkohl „Chicken-Wings“

BBQ-Chicken-Wings kann man nicht vegan zubereiten? Oh doch, und zwar aus Blumenkohl! Der Blumenkohl-Wings-Trend ist schon länger beliebt und nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem auch du sie ausprobierst! Super knusprig und würzig; Genuss ganze ohne Tierleid.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -