Rote – Bete- Hummus

Rote Bete schmeckt nicht nur gut, man kann aus ihr auch wunderbaren Hummus zaubern. Einfach mal weg von der klassischen Variante hin zu mehr Experimentierfreudigkeit. Wir haben das Rezept für euch ausprobiert und sind begeistert.

 

Zutaten für 1 Schälchen

  • 300 g Rote Bete
  • 1  Dose Kichererbsen
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 50 g Tahin
  • etwas Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zunächst den Ofen auf 220 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Enden der Roten Bete abschneiden und die Rote Bete schälen. Danach die Knollen in circa 1 cm große Stücke schneiden und auf dem Backblech verteilen. Das Ganze mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Als nächstes das Backblech mit den Rote Bete Stücken 30 Minuten im Ofen backen. Zwischendurch gucken, ob die Rote Bete schon gar ist. Wenn die Rote Bete gar ist, das Backblech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

 

Als nächstes die Kichererbsen waschen und die Zitrone abreiben, sowie den Zitronensaft auffangen.

Danach die Kichererbsen, Tahin, Rote Bete, Zitronensaft – und schale mit 1 Esslöffel Olivenöl und 4 Esslöffel kaltem Wasser mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeiten. Nach Geschmack kann noch etwas Salz & Pfeffer hinzugefügt werden.

Und fertig ist das Rote – Bete – Hummus. Lasst es euch schmecken!

Teil mich!

Mehr Leckeres

Pilzrisotto

Leckeres, cremiges Pilzrisotto. Was will man mehr? Dieses Rezept gehört in jede (vegane) italienische Küche.

Veganer Ceaser Salad

Veganer Ceaser Salad Ceaser Salad ist ein beliebter Salat aus den USA. Das besondere an diesem Salat ist das Dressing,...

Vegane Mayonnaise

Mit diesem Grundrezept für vegane Mayonnaise kannst du den beliebten Dip ganz einfach selbst herstellen. Obwohl zu den Grundzutaten Eier gehören, gelingt dieses Rezept auch ganz ohne tierische Produkte. Deine fertige Mayonnaise kannst du gerne mit anderen Zutaten, wie Sriracha, Knoblauch oder verschiedenen Gewürzen verfeinern.

Salat mit Babyspinat und Tofu

Salate müssen nicht immer langweilig und gleich sein. Es gibt viele Arten wie du deinen Salat gesund, lecker und einzigartig gestalten kannst. Mit diesem Rezept kombinierst du verschiedene Geschmacksrichtung, wie süß, salzig, sauer und bitter. Ein Geschmackserlebnis bei jedem Biss.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -