Herzhafte Kartoffelsuppe

Diese herzhafte, cremige Kartoffelsuppe mit Sellerie, Lauch und Spinat schmeckt besonders gut zu etwas frischem Baguette.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Hauptgericht, Suppe
Küche Deutsch
Portionen 3 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Mixer

Zutaten
  

  • 1 kleine bis mittelgroße Zwiebel
  • 200 g Karotten
  • 75 g Sellerie
  • 75 g Lauch
  • 400 g Kartoffeln
  • 100 g Spinat
  • 2 Stängel Petersilie
  • 1 EL Majoran
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

Anleitung
 

  • Das Gemüse säubern, schälen und in Würfel schneiden.
  • Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Lauch in einem Topf mit etwas Öl für 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Majoran, Petersilie und Kartoffeln sowie Gemüsebrühe dazugeben. Dann alles für 15-20 Minuten kochen, bis die Kartoffeln durch sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Alles mit dem Mixer pürieren und warm servieren, zum Beispiel mit etwas Brot.

Notizen

Probiere die Suppe doch mal zu unserem selbstgemachten Baguette!
Tags zu diesem Rezept: Kartoffeln, vegane Suppe

Teil mich!

Mehr Leckeres

Erdbeer-Smoothie Bowl

Diese Erdbeer-Smoothie Bowl ist ein Muss für alle, die es fruchtig mögen. Mit Sojajoghurt und den richtigen Früchten oben drauf wird das Rezept zum richtigen Hingucker.

Vegane Bruschetta

Bruschetta wie beim Italiener kannst du auch ganz einfach zuhause selbst zubereiten. Dafür brauchst du nur wenige Zutaten und es ist schnell und einfach gemacht.

Veganer Hefezopf

Perfekte Abwechslung als Frühstück und als Mitbringsel im Frühling. Lässt sich einfach unterwegs mitnehmen und schmeckt mit Marmelade oder Schokoaufstrich himmlisch.

Vegane Mousse-Au-Chocolat

Mousse-Au-Chocolat geht auch ganz einfach in vegan. Für den veganen Eischnee benutzen wir Aquafaba. Das ist das Wasser, was beim Absieben von Kichererbsen übrig bleibt. Hört sich im ersten Moment nicht so appetitlich an, aber aus Aquafaba kann man tatsächlich veganen Eischnee herstellen. Dafür muss man ihn nur wie normales Eiweiß steif schlagen. Lasst euch nicht vom Geruch irritieren, denn das Kichererbsenwasser gibt keinen Geschmack ab. 
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -