Blumenkohlcurry

Blumenkohl ist sowohl lecker als auch gesund. Er kann in einer Vielzahl an veganen Gerichten genutzt werden. Hier wird ein leckeres Curry mit Blumenkohl als Hauptzutat vorgestellt.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Gesamtzeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 6 Portionen

Zutaten
  

  • 2 EL Kokosnussöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm Ingwer
  • 1 TL Garam Masala
  • 2 TL Currypulver
  • ½ TL Chilipulver
  • 400 g stückige Tomaten
  • 125 ml Wasser
  • 4 große Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 250 g Kichererbsen
  • 500 ml Kokosmilch
  • 500 g Blumenkohl
  • Salz
  • 1 Handvoll Koriander

Anleitung
 

  • Erhitze das Öl bei mittlerer Stufe. Gebe die gewürfelte Zwiebel hinzu und brate diese an, bis sie glasig ist.
  • Gebe anschließend den kleingehackten oder gepressten Knoblauch und den klein geraspelten Ingwer hinzu und brate alles für eine weitere Minute an. Würze und verrühre alles.
  • Gebe nun die stückigen Tomaten hinzu sowie etwa 125 ml Wasser. Lasse die Soße etwa 5 Minuten unter ständigem Umrühren köcheln.
  • Die klein geschnittenen Kartoffeln und Karotten sowie die Kichererbsen der Soße hinzufügen und etwa 10 Minuten kochen.
  • Füge noch den in kleine Stücke gebrochenen (oder geschnittenen) Blumenkohl hinzu und lass das Curry für weitere 5 Minuten kochen, bevor du zuletzt die Kokosmilch hinzufügst.
  • Koche alles für 20-25 Minuten (bis die Kartoffeln durch sind) und gebe, wenn nötig, etwas Wasser nach. Schmecke noch einmal alles ab.
  • Garniere das Curry mit etwas frischem Koriander.

Notizen

Das Blumenkohlcurry schmeckt alleine, mit Reis (z. B. unserem indischen Safran-Reis) oder mit Brot (z. B. unserem selbstgemachten Naan-Brot) besonders lecker!

Teil mich!

Mehr Leckeres

Veta-Dip

Eine super leckere und täuschend echte Alternative zur Schafskäsecreme. Passt zu Kartoffeln, Bratlingen, auf Brot und als Dip zum Grillen. Lass dich überraschen!

„Joghurt“ Dressing

Ein Joghurt Dressing ist perfekt dafür, Salate und Bowls vollmundiger zu machen. Gerade wenn man zu eher leichteren Zutaten für den Salat gegriffen hat, dann macht so ein "Joghurt" Dressing die Sache richtig rund!

Blumenkohl „Chicken-Wings“

BBQ-Chicken-Wings kann man nicht vegan zubereiten? Oh doch, und zwar aus Blumenkohl! Der Blumenkohl-Wings-Trend ist schon länger beliebt und nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem auch du sie ausprobierst! Super knusprig und würzig; Genuss ganze ohne Tierleid.

Blumenkohl-Bratlinge

Diese Bratlinge schmecken fantastisch. Sie sind zwar etwas aufwendiger, aber passen dafür zu jedem Dip, Salat oder Kartoffelgericht. Eine gute Lösung auch für alle, die den puren Geschmack von Blumenkohl nicht mögen. 
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -