Pakoras aus dem Backofen

Pakoras sind eine tolle, knusprige Vorspeise oder Beilage aus Indien, die es in vielen verschiedenen Formen aus den unterschiedlichsten Zutaten in einem herrlich gewürzten Teig aus Kichererbsenmehl gibt. Man kann sie z. B. mit allen möglichen Gemüsesorten machen – Blumenkohl, Kartoffeln, Zwiebeln uvm. Im Normalfall sind Pakoras frittiert, doch das hier ist ein Rezept für gebackene Pakoras, damit es einfacher ist, sie zuhause selbst zu machen – und gesünder macht es sie natürlich auch! In diesem einfachen Rezept werden Blumenkohl und Spinat in einem leckeren Pakora-Teig vereint und so wird blitzschnell eine köstliche Vorspeise oder Beilage zu deinem Lieblingscurry o. Ä. hergezaubert! Außerdem sind sie von Natur aus vegan und glutenfrei!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gesamtzeit 30 Min.
Gericht Beilage, Vorspeise
Land & Region Indisch
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 250 g Blumenkohl
  • 50 g Spinat
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Garam Masala
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ¼ TL Chiliflocken optional
  • ¼ TL Kreuzkümmel optional
  • 50 ml Wasser

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  • Den Blumenkohl und den Spinat waschen und klein schneiden.
  • In einer großen Schüssel das Mehl, den Backpulver sowie die ganzen Gewürze kombinieren. Langsam Wasser unterrühren und das ganze verquirlen, bis eine dickflüssige Paste entsteht.
  • Den Blumenkohl und Spinat in die Schüssel zu dem Teig geben und gut vermischen.
  • Die Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen; hierfür kannst du einen Esslöffel nehmen, um die Pakoras ungefähr gleich groß zu machen. Alternativ kannst du eine Muffinform verwenden.
  • 10 Minuten backen, dann die Pakoras wenden und weitere 7-10 Minuten backen, oder bis sie schön goldbraun aussehen. Behalte sie dabei im Auge, damit sie nicht verbrennen, da jeder Ofen etwas anders ist.
  • Zu einem leckeren Dip servieren und genießen!

Notizen

Probiere dazu z. B. eine indische Raita-Sauce, ein Chutney oder einen anderen Dip deiner Wahl!
Tags Gemüse, Pakoras

Teil mich!

Inspiriert vonVeggie Desserts

Mehr Leckeres

Chia Pudding

Chia Pudding ist das perfekte Frühstück, ein leckeres Dessert oder einfach ein toller Snack, wenn es mal schnell gehen muss. Den leckeren und gesunden Pudding kannst du ganz einfach einen Abend vorher vorbereiten und im Kühlschrank stehen lassen. Du kannst ihn mit Toppings deiner Wahl ergänzen oder ihn schichten, so wie wir es gemacht haben. Super lecker, einfach gemacht uns sehr gesund.

Veganes Omelett

Ein leckeres fluffiges Omelett zum Frühstück garantiert schon den perfekten Start in den Tag. Mit unserem Rezept kannst du aber auch ganz einfach veganes Omelett zubereiten. Das Geheimnis ist hier wieder das schweflige Kala Namak Salz. Es sorgt für einen eiartigen Geschmack, den viele Veganer und Ei-Allergiker so sehr vermissen. In unserem Rezept haben wir das Gemüse schon in den Teig hinzugefügt, du kannst es aber auch gerne später erst als Füllung in das Omelett tun. Pur genießen geht natürlich auch.

Gefüllte Süßkartoffeln mit Kichererbsen und Salat

Süßkartoffeln sind – ähnlich wie Kartoffeln – wunderbar in verschiedenen Variationen. Die wohl einfachste Art, die Süßkartoffel zuzubereiten ist, sie wie eine normale Ofenkartoffel in den Ofen zu schieben. Und wer hätte gedacht, dass eine Süßkartoffel sogar besser schmecken kann als die herkömmliche Kartoffel? Probier es selbst!

New Yorker Cheesecake

Hier kommt er: der originale New Yorker Cheesecake und so viel kann ich verraten, dieses Gericht wird dich umhauen! Der Käsekuchen allein ist schon eine Wucht. In Kombination mit der Himbeerglasur übertrifft er sich jedoch selbst. Ein absoluter Genuss, der dazu auch noch wunderschön aussieht.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -