Pakoras aus dem Backofen

Pakoras sind eine tolle, knusprige Vorspeise oder Beilage aus Indien, die es in vielen verschiedenen Formen aus den unterschiedlichsten Zutaten in einem herrlich gewürzten Teig aus Kichererbsenmehl gibt. Man kann sie z. B. mit allen möglichen Gemüsesorten machen – Blumenkohl, Kartoffeln, Zwiebeln uvm. Im Normalfall sind Pakoras frittiert, doch das hier ist ein Rezept für gebackene Pakoras, damit es einfacher ist, sie zuhause selbst zu machen – und gesünder macht es sie natürlich auch! In diesem einfachen Rezept werden Blumenkohl und Spinat in einem leckeren Pakora-Teig vereint und so wird blitzschnell eine köstliche Vorspeise oder Beilage zu deinem Lieblingscurry o. Ä. hergezaubert! Außerdem sind sie von Natur aus vegan und glutenfrei!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Beilage, Vorspeise
Küche Indisch
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 250 g Blumenkohl
  • 50 g Spinat
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Garam Masala
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ¼ TL Chiliflocken optional
  • ¼ TL Kreuzkümmel optional
  • 50 ml Wasser

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  • Den Blumenkohl und den Spinat waschen und klein schneiden.
  • In einer großen Schüssel das Mehl, den Backpulver sowie die ganzen Gewürze kombinieren. Langsam Wasser unterrühren und das ganze verquirlen, bis eine dickflüssige Paste entsteht.
  • Den Blumenkohl und Spinat in die Schüssel zu dem Teig geben und gut vermischen.
  • Die Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen; hierfür kannst du einen Esslöffel nehmen, um die Pakoras ungefähr gleich groß zu machen. Alternativ kannst du eine Muffinform verwenden.
  • 10 Minuten backen, dann die Pakoras wenden und weitere 7-10 Minuten backen, oder bis sie schön goldbraun aussehen. Behalte sie dabei im Auge, damit sie nicht verbrennen, da jeder Ofen etwas anders ist.
  • Zu einem leckeren Dip servieren und genießen!

Notizen

Probiere dazu z. B. eine indische Raita-Sauce, ein Chutney oder einen anderen Dip deiner Wahl!
Tags zu diesem Rezept: Gemüse, Pakoras

Teil mich!

Inspiriert vonVeggie Desserts

Mehr Leckeres

Polenta-Pizza

Du bist auf der Suche nach einem etwas anderen, gesünderen Pizzaboden, der zudem noch glutenfrei ist - aber trotzdem schön knusprig, schmackhaft und gar nicht mal so schwer zu machen? Klingt auf den ersten Blick nach sehr vielen Anforderungen. Doch die Lösung lautet Polenta - die perfekte Grundlage für deine Lieblings-Pizzabeläge und eine einfache Alternative zu einem Standard-Pizzaboden aus Weißmehl. Lass dich überraschen!

Tofu Nuggets

Tofu Nuggets sind eine super vegane Alternative zu Chicken Nuggets. Sie bieten sich sowohl als Snack als auch als Teil eines Hauptgerichts an. Die Marinade und die Panade lassen sich individuell würzen, um die Nuggets perfekt an deinen Geschmack anzupassen.

Veganer Gnocchi-Pesto-Salat

Salate müssen nicht immer fad und langweilig schmecken! Überzeuge dich vom Gegenteil mit diesem leckeren Gnocchi-Pesto-Salat. Der besondere Tipp dabei ist es, die Gnocchi direkt im öligen Pesto anzubraten - dadurch werden sie schön knusprig und lecker. Gerne kannst du das Gemüse und die Toppings deinem Geschmack anpassen.

Veganes Chili con „Carne“

Wer liebt es nicht? Ein gutes Chili con "Carne" sollte Teil eines jeden Rezeptbuchs sein. Oft wird bei veganen Rezepten ganz auf das "Fleisch" verzichtet. Hier wird jedoch das klassische Rezept einfach veganisiert.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -