Himbeer-Sahne-Torte

Sahnetorte vegan? Geht das wirklich? Ja und wie! Mit Himbeeren eine erfrischende Schlemmerbombe.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 1 Std. 45 Min.
Gericht Kuchen, Nachspeise
Portionen 12

Equipment

  • Mixer

Zutaten
  

Für den Teig

  • 500 g Mehl
  • 200 ml Öl
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 5 EL Speisestärke
  • 400 g Zucker
  • 700 ml Pflanzenmilch
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 4 EL Apfelessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Himbeeren

Für die Füllung

  • 500 g Himbeeren
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 4 TL Speisestärke

Für das Frosting

  • 600 ml pflanzliche Schlagsahne
  • 4 Packungen Sahnesteif
  • 6 EL Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker

Anleitung
 

Der Teig

  • Eine Springform mit Öl oder Margarine einfetten
  • In einer großen Schüssel die Pflanzenmilch und den Apfelessig vermischen
  • Das Öl, den Zucker, den Vanillezucker und den Zitronensaft hinzugeben
  • Die Speisestärke mit 8-10 EL Wasser anrühren
  • In einer weiteren Schüssel das Mehl mit der Speisestärkemischung, dem Backpulver und dem Natron vermischen
  • Den Inhalt der ersten Schüssel nach und nach in die Mehlmischung gießen und währenddessen verrühren
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  • 1/3 des Teiges in die Springform füllen, die Hälfte der Himbeeren für den Teig hineingeben und glatt streichen
  • Dann für 20-25 Minuten backen
  • Sobald der Teig abgekühlt ist kannst du die Springform lösen und ihn auf eine große Platte heben
  • Den Vorgang noch zweimal mit dem restlichen Teig wiederholen, jedoch nur beim zweiten Teig die restlichen Himbeeren verwenden *

Die Füllung

  • In einer kleinen Schüssel die Speisestärke mit 6-8 EL Wasser anrühren
  • Den Orangensaft mit den Himbeeren und dem Zucker in einem Topf zum kochen bringen
  • Dann die Speisestärkemischung unterrühren und erneut aufkochen, es sollte eine cremig, feste Masse entstehen
  • Wenn du frische Himbeeren verwendest, dann kannst du noch etwas Wasser nachfüllen, wichtig ist, dass eine marmeladenähnliche Konsistenz entsteht
  • Zimt einrühren und anschließend abkühlen lassen

Das Frosting

  • Die vegane Schlagcreme mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem Sahnesteif aufschlagen, bis eine feste Creme entsteht

Die Torte zubereiten

  • Die erste Bodenschicht, in der Himbeeren sind, mit einem Viertel des Frostings betreichen, dann die Hälfte der Füllung darüberstreichen
  • Die zweite gebackene Schicht, in der Himbeeren sind, darauflegen und den Vorgang wiederholen
  • Die letzte Schicht, ohne Himbeeren, oben drauf legen und mit der anderen Hälfte des Frostings betreichen
  • Nun auch die gesamte Torte von außen mit der Creme bestreichen und alles glatt ziehen
  • Ganze Himbeeren als Topping verwenden und servieren

Notizen

*Du kannst auch den kompletten Teig länger backen und im Anschluss in drei Schichten schneiden, dass ist allerdings schwieriger und bedarf Übung
Die Zutaten beziehen sich auf einen Umfang einer 25 cm Springform

Teil mich!

Mehr Leckeres

Spaghetti mit „Fleischbällchen“

Spaghetti mit Tomatensauce und Fleischbällchen ist ein Gericht, das wohl bei jedem Kindheitserinnerungen weckt. Hol dir diese Erinnerungen in einer leckeren und veganen Variante zurück. Alles dafür Nötige findest du in diesem Rezept - viel Spaß beim Ausprobieren!

Mexikanischer Quinoa-Salat

Dieser mexikanische Quinoa-Salat ist das perfekte Gericht für warme Sommertage. Super erfrischend, sehr sättigend und auch noch gesund dazu. Du kannst ihn zudem sehr gut auf Vorrat vorkochen und die nächsten Tage genießen.

Indischer Safran-Reis

Dieser indische Safran-Reis ist wunderbar aromatisch. Er eignet sich super, um als Beilage zu leckeren Currys zu essen - aber er ist so schmackhaft und harmonisch gewürzt, dass man ihn auch pur genießen könnte! Normaler Reis wird dir langweilig vorkommen, nachdem du dieses Rezept probiert hast.

Gemüsesuppe

Diese leckere Gemüsesuppe ist schön wärmend und gesund und ist somit perfekt für die Wintermonate, zumal viele der Zutaten im Winter Saison haben! Die Suppe ist schnell gemacht und ist auch gut dafür, Gemüsereste aus dem Kühlschrank zu verwerten! Dabei kann man auch kreativ werden und vom Rezept abweichen, je nachdem was man hat und worauf man Lust hat. Probier es doch einfach mal aus!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -