Nudeln in Pilzrahmsoße mit veganen Hackbällchen

Eine leckere Pilzrahmsoße ist eine einfache, herzhafte Soße, die zu vielen Gerichten passt. Sie schmeckt zum Beispiel zu Reis, Kartoffeln oder, wie hier vorgestellt, mit Nudeln. Um das Ganze noch etwas aufzupeppen, kannst Du optional noch Hackbällchen aus veganem Hack hinzufügen.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 250 g Nudeln
  • 250 g veganes Hack
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 g Champignons
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Mehl
  • ½ Handvoll Thymian
  • 100 ml weißen Wein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml vegane Kochsahne
  • 3 EL Nährhefe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Basilikum

Anleitung
 

  • Forme das Hack in kleine Hackbällchen. Schneide die Pilze in Scheiben und die Zwiebeln sowie Knoblauchzehen in Würfel.
  • Koche deine gewünschte Nudelsorte nach Packungsanleitung.
  • Erhitze etwas Olivenöl in einer großen Pfanne. Brate die in Scheiben geschnittenen Pilze an, bis diese goldbraun sind. Gebe anschließend Zwiebeln, Knoblauch und die Hackbällchen hinzu. Brate alles für 5 Minuten an.
  • Lege etwas Basilikum zur Seite zum Garnieren. Schneide das restliche Basilikum und gebe es zusammen mit dem Thymian und dem Mehl in die Pfanne. Brate alles nur etwa eine Minute an, bevor du den Wein dazugibst.
  • Gebe Gemüsebrühe und Kochsahne hinzu. Würze mit Nährhefe, Salz und Pfeffer und rühre alles gut um. Koche die Soße bei niedriger Hitze für etwa 10 Minuten.
  • Serviere die Nudeln mit der Soße und garniere mit frischem Basilikum.
Tags zu diesem Rezept: Nudeln, Pasta, Pilze

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane No-Bake Brownies

Diese leckeren veganen Rohkost-Brownies sind einfach vorzubereiten, glutenfrei, zuckerfrei und natürlich trotzdem schön schokoladig.

Ratatouille mit Feta aus dem Backofen

Ein Klassiker unter den Auflaufgerichten! Wir zeigen dir, wie du dieses Gericht auf vegane Art und Weise ausschmücken kannst, sodass es so lecker wird, dass du es auf jeden Fall in dein Standardrepertoire aufnehmen wirst!

Tofu süß-sauer

Tofu wie beim Asiaten kann man auch wunderbar zu Hause nachkochen. Mit diesem Rezept zeigen wir dir, wie du ihn in schmackhafter süß-saurer Sauce ganz einfach selbst machen kannst. Mit wenigen Zutaten kannst du diese vegane und gesündere Alternative für dich und deine Liebsten zubereiten. Tofu muss nicht geschmacklos oder langweilig sein!

Veganer Matcha-Chia-Pudding

So einfach und schnell kann Frühstück sein. Mit unserem Rezept für veganen Matcha-Chia-Pudding musst du dir morgens keinen Stress mehr machen, was du essen sollst. Einfach am Abend vorher vorbereiten und am Morgen genießen. Chia-Samen versorgen dich mit wichtigen Nährstoffen und Matcha gibt dem Gericht einen ganz besonderen Geschmack. 
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -