Spaghetti mit „Fleischbällchen“

Spaghetti mit Tomatensauce und Fleischbällchen ist ein Gericht, das wohl bei jedem Kindheitserinnerungen weckt. Hol dir diese Erinnerungen in einer leckeren und veganen Variante zurück. Alles dafür Nötige findest du in diesem Rezept – viel Spaß beim Ausprobieren!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Mixer

Zutaten
  

Für die "Fleischbällchen"

  • 225 g schwarze Bohnen abgetropft
  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce
  • 120 g Hafermehl oder gemahlene Haferflocken
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ½ TL Paprikapulver
  • ¼ TL Knoblauchpulver
  • Etwas Petersilie klein gehackt
  • Etwas Öl

Für die Spaghetti mit Tomatensauce

  • 500 g Spaghetti
  • 2 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 800 ml Tomatenpüree oder Tomatenpassata
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Rotwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ TL Oregano getrocknet
  • ½ TL Paprikapulver
  • ½ TL Cayennepfeffer optional
  • 1 ½ EL Ahornsirup alternativ Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • ½ Handvoll Petersilie
  • ½ Handvoll Basilikum

Anleitung
 

Für die "Fleischbällchen"

  • Alle aufgelisteten Zutaten für die "Fleischbällchen" (bis auf das Öl) zusammen in einen Mixer tun und das Ganze gut durchmixen.
  • Nun aus der entstandenen Masse die "Fleischbällchen" formen; immer ca. 3 cm groß.
  • Nun eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Bällchen darin ca. 5-6 Minuten lang braten. Anschließend beiseite stellen und die Spaghetti mit Tomatensauce zubereiten.

Für die Spaghetti mit Tomatensauce

  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Das Öl in einer Pfanne oder einem Saucentopf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch ein paar Minuten lang darin anbraten, bis die Zwiebelstücke glasig aussehen.
  • Tomatenpüree bzw. Tomatenpassta, Gemüsebrühe und Rotwein dazugeben.
  • Alle trockenen Gewürze dazugeben (inklusive den Lorbeerblättern), dann gut verrühren, kurz aufkochen lassen und anschließend ca. 20 Minuten lang bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.
  • Dann Tomatenmark, Ahornsirup bzw. Zucker, die frischen Kräuter sowie die "Fleischbällchen" zu der Sauce geben, gut verrühren und noch ca. 5 Minuten lang köcheln lassen. Abschmecken und die Lorbeerblätter herausnehmen.
  • Anschließend die Spaghetti und die Sauce mit den "Fleischbällchen" zusammen servieren und genießen!
Tags zu diesem Rezept: Spaghetti, Susi und Strolch

Teil mich!

Inspiriert vonVegane Wunder

Mehr Leckeres

Selbstgemachtes Dinkelvollkornbrot

Ob als Beilage zu einem Hauptgericht oder als Grundlage für Aufstrich und Beläge deiner Wahl, Vollkornbrot ist der Klassiker schlechthin. Und wie bei allem anderen gilt auch hier: selbstgemacht schmeckt es am besten! Dieses Brot ist schön saftig und gar nicht mal so schwer zu machen - vor allem geht es schnell!

Russische Pfannkuchen: Blinis mit Pilz-Kartoffel-Füllung

In Russland werden Pfannkuchen, dort Blinis genannt, auch gerne mit salziger Füllung gegessen. Sehr beliebt sind Blinis mit Pilz-Kartoffel-Füllung. Ein sehr einfaches und günstiges, aber gleichzeitig sehr leckeres Gericht. Besonders gerne werden sie angebraten und mit Schmand gegessen. Überzeuge dich selbst, wie lecker russische vegane Küche schmecken kann.

Pasta mit cremiger Seidentofu-Soße

Seidentofu in einer Pasta-Soße? Das mag vielleicht merkwürdig klingen, doch der weiche Tofu verleiht dieser Soße ihre einzigartige Cremigkeit. Man würde gar nicht meinen, dass es Tofu ist! Die Zubereitung dieses Gerichts ist übrigens von der berühmten Tiktok-Feta-Pasta inspiriert, nur etwas aufgepimpt! Die Soße sieht lustigerweise sogar nach der italienischen Flagge aus, bevor man sie zerdrückt und vermischt - auch wenn dieses Gericht nicht unbedingt traditionell italienisch ist. Dafür aber sehr lecker! Schaue das Video, um zu lernen, wie einfach es gemacht ist!

Dumpling-Teig selbst machen

Du möchtest die chinesischen Klassiker Wan Tans, japanische Gyoza oder auch andere Dumplings nachkochen? Dann ist der erste wichtige Schritt dafür, den Teig herzustellen. Dieser lässt sich tatsächlich ganz unkompliziert und mit nur wenigen Zutaten selber machen. Wie das geht, verraten wir dir in diesem Rezept!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -