Gebratener grüner Spargel mit Kirschtomaten und Kartoffeln

Wie wäre es mit einer neuen Rezeptidee für die Spargel-Zeit? In diesem hier wird der Spargel mit Zwiebeln, Tomaten und Kartoffeln serviert. Das macht dieses Gericht nicht nur sehr gesund, sondern auch super lecker!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 kg Frühkartoffeln kleine
  • 2 Bund Spargel grün
  • ½ kg Kirschtomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitung
 

  • Die Kartöffelchen gründlich waschen, 8 Minuten in Salzwasser vorkochen und größere evtl. halbieren.
  • Den Spargel am unteren Drittel schälen und in 4-5 cm große Stücke schneiden.
  • Die Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder ganz lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden.
  • Öl in einer möglichst großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin 5 Minuten anbraten.
  • Spargel und Zwiebelringe dazu geben, salzen, pfeffern und 5 Minuten weiterbraten.
  • Dann die Kirschtomaten dazugeben und alles noch ca. 5 Minuten weitergaren.

Notizen

Sehr lecker mit einem Dip dazu, schau dir hierfür doch mal das Rezept für unsere vegane Aioli an!
Tags Spargel, Spargelgericht, Spargelsalat

Teil mich!

Mehr Leckeres

Erdbeer-Smoothie-Bowl

Diese Erdbeer-Smoothie-Bowl ist ein Muss für alle, die es fruchtig mögen. Mit Sojajoghurt und den richtigen Früchten oben drauf wird das Rezept zum richtigen Hingucker.

Asiatischer Spinatsalat

Die asiatische Küche hat viele geschmackvolle Salat-Rezepte zu bieten, die wir so gar nicht kennen. Dazu gehört dieser Spinat-Salat. Gesund, lecker und schnell zubereitet. Die verschiedenen Saucen sorgen für ein besonderes Geschmackserlebnis. Dieses Rezept ist der beste Beweis, dass Spinat sehr lecker sein kann. Überzeuge dich selbst.

Vegane Frühstücksmuffins

Die Muffins sind gesund und dazu auch noch sehr fluffig. Ideal für zwischendurch oder sogar um sich das Frühstück zu versüßen. 

Vegane Mousse-Au-Chocolat

Mousse-Au-Chocolat geht auch ganz einfach in vegan. Für den veganen Eischnee benutzen wir Aquafaba. Das ist das Wasser, was beim Absieben von Kichererbsen übrig bleibt. Hört sich im ersten Moment nicht so appetitlich an, aber aus Aquafaba kann man tatsächlich veganen Eischnee herstellen. Dafür muss man ihn nur, wie normales Eiweiß steif schlagen. Lasst euch nicht vom Geruch irritieren, denn das Kichererbsenwasser gibt keinen Geschmack ab.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -