3erlei vegane Flammkuchen

Flammkuchen kennt man meist eher klassisch und vor allem mit Fleisch und Käse. Also alles andere als vegan… Diese drei folgenden Flammkuchen allerdings sind nicht nur superlecker, sondern auch vegan! Da der Boden auch extrem einfach ist und nur wenige Zutaten benötigt, ist es eines meiner liebsten „es ist Sonntagabend und es sind nur noch Reste in der Küche“ Rezepte.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 4 Personen

Equipment

  • 1 Nudelholz
  • 1 Backblech
  • 1 Ofen

Zutaten
  

  • 600 g Mehl
  • 370 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 6 Esslöffel Öl
  • 2 Becher veganer Schmand
  • 200 g veganer Speck
  • 4 rote Zwiebeln
  • 300 g frische Tomaten
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 1 Apfel
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • Salz, Pfeffer und Puderzucker (zum garnieren)

Anleitung
 

  • Zu Beginn machst du erstmal den Teig. Dafür kommen das Mehl, das Öl, das Wasser und das Salz in eine Schüssel und du rührst alles mit einem Knethacken um. Dies machst du solange, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. Um das zu testen, kannst du den Teig mit einem Finger berühren und wenn der Finger sauber bleibt, ist der Teig gut so.
  • Nun heizt du den Backofen auf 250 Grad Ober- Unterhitze vor.
  • Jetzt heißt es erstmal alles kleinschneiden, was geschnitten werden muss. Bei mir waren das die frischen Tomaten, der Apfel und die roten Zwiebeln. Den Rest hatte ich bereits geschnitten gekauft.
  • Danach nimmst du dir ein Backpapier und ein Stück Teig (ungefähr Handteller groß) und rollst den Teig mit einem Nudelholz auf dem Backpapier aus. Damit der Teig nicht an dem Nudelholz festklebt, kannst du den Teig nochmal mit etwas Mehl bestäuben und dann lässt er sich super einfach rollen.
  • Nun streichst du ca. 1-2 Esslöffel von dem veganen Schmand auf den Teig und jetzt geht’s ans Belegen der Flammkuchen! Ich habe folgende Kombinationen gebacken: Speck mit Zwiebel, Frische und getrocknete Tomaten & als Nachtisch Apfel mit Zucker-Zimt. Hier bist du aber natürlich völlig frei und kannst alles nehmen, was du gern magst.
  • Jetzt legst du ein Backpapier, samt belegtem Flammkuchen auf ein Backblech und schiebst dieses für 13-15 min. in den Ofen, bis die Ränder langsam braun werden.
  • Als letztes musst du den Flammkuchen nur noch schneiden und es dir schmecken lassen!
Tags Flammkuchen

Teil mich!

Mehr Leckeres

Veganes Matcha-Granola

Du hast keine Lust mehr auf langweiliges Frühstücks-Müsli? Probiere es doch mit unserem leckeren Matcha-Granola aus. Das grüne Pulver verleiht dem Müsli nicht nur eine schöne Farbe, sondern auch einen ganz besonderen Geschmack. Komplett zuckerfrei und voll mit wichtigen Nährstoffen. Du kannst es mit Nüssen und Samen deiner Wahl ergänzen. Mach es so wie es dir am Besten schmeckt. 

Scharfe gebackene Ananas

Gebackene Ananas schmeckt super lecker, ist gesund und vor allem extrem einfach. Hier wird die Ananas jedoch noch mit etwas Salz und Chili gewürtzt, und macht damit diesen Snack zu etwas Einzigartigem.

Gegrillter marinierter Tofu

Tofu ist super abwechslungsreich durch die verschiedenen Marinaden. Besonders beim Grillen lässt sich hier der Geschmack perfekt auf Deine Wünsche anpassen. Hier sind die besten Tofu-Marinaden im Überblick.

Veganes Eis am Stiel

Du brauchst diesen Sommer eine leckere und gesunde Abkühlung. Wie wärs mit diesem Eis am Stiel, welches nicht nur gut schmeckt, sondern auch super cool aussieht. In wenigen Schritten selbst gemacht und kann am nächsten Tag eiskalt genossen werden. Du kannst auch gerne das Obst oder den Saft auswechseln, wie es dir am besten schmeckt.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -