3erlei vegane Flammkuchen

Flammkuchen kennt man meist eher klassisch und vor allem mit Fleisch und Käse. Also alles andere als vegan… Diese drei folgenden Flammkuchen allerdings sind nicht nur superlecker, sondern auch vegan! Da der Boden auch extrem einfach ist und nur wenige Zutaten benötigt, ist es eines meiner liebsten „Es ist Sonntagabend und es sind nur noch Reste in der Küche“-Rezepte.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Französisch
Portionen 4 Personen

Kochutensilien

  • Knethaken
  • Nudelholz
  • Backblech
  • Ofen

Zutaten
  

  • 600 g Mehl
  • 370 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 6 Esslöffel Öl
  • 2 Becher veganen Schmand
  • 200 g veganen Speck
  • 4 rote Zwiebeln
  • 300 g frische Tomaten
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 1 Apfel
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • Salz, Pfeffer und Puderzucker zum Garnieren

Anleitung
 

  • Zu Beginn machst du erstmal den Teig. Dafür kommen das Mehl, das Öl, das Wasser und das Salz in eine Schüssel und du rührst alles mit einem Knethaken um. Dies machst du solange, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. Um das zu testen, kannst du den Teig mit einem Finger berühren und wenn der Finger sauber bleibt, ist der Teig gut so.
  • Nun heizt du den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Jetzt heißt es erstmal alles klein schneiden, was geschnitten werden muss. Bei mir waren das die frischen Tomaten, der Apfel und die roten Zwiebeln. Den Rest hatte ich bereits geschnitten gekauft.
  • Danach nimmst du dir ein Backpapier und ein Stück Teig (ungefähr handtellergroß) und rollst den Teig mit einem Nudelholz auf dem Backpapier aus. Damit der Teig nicht an dem Nudelholz festklebt, kannst du den Teig nochmal mit etwas Mehl bestäuben und dann lässt er sich super einfach rollen.
  • Nun streichst du ca. 1-2 Esslöffel von dem veganen Schmand auf den Teig und jetzt geht’s ans Belegen der Flammkuchen! Ich habe folgende Kombinationen gebacken: Speck mit Zwiebel, frische und getrocknete Tomaten und als Nachtisch Apfel mit Zucker-Zimt. Hier bist du aber natürlich völlig frei und kannst alles nehmen, was du gern magst.
  • Jetzt legst du dein Backpapier samt belegtem Flammkuchen auf ein Backblech und schiebst dieses für 13-15 min. in den Ofen, bis die Ränder langsam braun werden.
  • Als letztes musst du den Flammkuchen nur noch schneiden und es dir schmecken lassen!
Tags zu diesem Rezept: Flammkuchen

Teil mich!

Mehr Leckeres

Chocolate Chip Cookies

Diese Chocolate Chip Cookies sind super geeignet für diejenigen, die gerne etwas richtig Süßes essen wollen. Rohrohrzucker und Brauner Zucker verwandeln die Cookies zu „chewy“, also zähen und weichen Leckerbissen. Dieses Rezept ist perfekt für Veganer und Nicht-Veganer, die einen Einblick ins Backen ohne Ei, Butter und Milch erhalten wollen.

Kandierte Äpfel

Du willst deine normalen Äpfel in etwas Besonderes verwandeln? Dann empfehle ich dir dieses Rezept für kandierte Äpfel. Egal ob zu Halloween, zum Fasching, auf dem Weihnachtsmarkt oder für eine Geburtstagsfeier, diese Äpfel sind ein leckerer Hingucker!

Rote Linsen-Gemüsesuppe

Diese Suppe ist super lecker und super schnell zubereitet. Außerdem ist sie durch das ganze Gemüse sowie die proteinreichen Linsen wirklich sehr gesund und nährstoffreich. Sie lässt sich prima vorkochen. Die meisten Zutaten haben viele sowieso schon zu Hause und können auch gerne angepasst werden. Das Rezept ist somit auch schön vielfältig und wird nicht langweilig! Toppings und Beilagen heben die Suppe auf das nächste Level, doch sie schmeckt auch an sich schon super!

Knusprige Fächer-Kartoffeln

Diese knusprigen Fächer-Kartoffeln sind die ideale Beilage zu jedem Hauptgericht. Durch die besondere Form werden alle Spalten knusprig und lecker. In unserem Rezept benutzen wir nur Öl und Gewürze, du kannst aber genauso frischen Knoblauch oder Rosmarin für das Aroma benutzen. Probiere selbst aus, wie lecker diese Kartoffeln sind.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -