Chana Masala

Die indische Küche hat viele Gerichte zu bieten, die von vornherein vegan oder sehr leicht abzuwandeln sind. Sie eignen sich gut für den Einstieg und sind erfolgssicher – aber vor allem auch schmackhaft! Das Kichererbsen-Curry Chana Masala gehört dabei zu den absoluten Klassikern.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Indisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 150 g rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Garam Masala
  • 4 Dosen Kichererbsen
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 200 g Tomaten
  • 2 Peperoni
  • 2 TL frischen Ingwer
  • 1 Paprika
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL frischen Koriander

Anleitung
 

  • Öl in einem Topf erhitzen und geschnittene Zwiebeln, gehackten Knoblauch und Kreuzkümmel dazugeben.
  • Chilipulver, Kurkuma und Garam Masala unterrühren, 2 EL Wasser dazugeben und verrühren, dann 2 Minuten kochen.
  • Kichererbsen und Kidneybohnen abgießen und abwaschen, dann Peperoni und Tomaten abwaschen und klein schneiden und alles mit dem geschälten und geriebenen Ingwer in die Pfanne hinzufügen.
  • Alles zusammen mit 250 ml Wasser aufkochen.
  • Hitze reduzieren und 20 Minuten köcheln lassen.
  • Paprika waschen, in kleine Würfel schneiden und unterheben.
  • Zitronensaft und Koriander ebenfalls unterrühren. Abschmecken.
  • Mit noch etwas frischem Koriander servieren.

Notizen

Du kannst das Gericht mit Reis (z. B. Safran-Reis) oder Naan-Brot kombinieren, aber es schmeckt auch pur sehr gut.
Tags zu diesem Rezept: Curry, Kichererbsen, veganes Curry

Teil mich!

Mehr Leckeres

Tabbouleh-Salat mit Quinoa

Tabbouleh ist ein libanesischer Salat, der normalerweise mit Bulgur gemacht wird. Wir zeigen dir eine Version des Rezeptes mit Quinoa. Unglaublich lecker und erfrischend dank der frischen Kräuter.

Rhabarber-Kompott

Dieses leckere Rhabarber-Kompott überzeugt durch eine leckere Mischung aus süßen und sauren Geschmacksnuancen. Es schmeckt sowohl pur als auch in Kombination mit anderen Süßspeisen. Also probier es gleich aus und lass dich von diesem tollen veganen Nachtisch überzeugen!

Hummus-Curry

Currys mit Kichererbsen gibt es wirklich zahlreiche - auch auf diesem Blog schon. Doch unserer Meinung nach kann es nie genug geben. Die eiweißreiche Hülsenfrucht ist vielseitig und köstlich. In diesem kreativen und einfachen Curry-Rezept kommt sie in gleich zwei verschiedenen Formen vor: einmal pur und einmal in Form von Hummus, der als Geheimzutat der Sauce ihre unglaubliche Cremigkeit verleiht. Überzeuge dich selbst!

Overnight Oats

Diese leckeren, fruchtigen Overnight Oats bereitet man einfach am Abend vor und stellt sie dann über Nacht, wie der Name auch verrät, in den Kühlschrank. Am Morgen verbringt man dann keine Zeit mit der Zubereitung des Frühstücks, sondern genießt einfach die schon fertigen Overnight Oats. Durch die Mandelmilch bekommen die Haferflocken eine wunderbar cremige Konsistenz, die durch die knusprigen Mandelstücke gut abgerundet wird. Besonders, wenn man vormittags in Eile ist, kommen diese Overnight Oats gelegen.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -