Kichererbsen-Quinoa-Patties

Diese Patties sind unglaublich vielfältig in ihrem Geschmack und machen jedes Gericht zu einem besonderen! Sie passen gut zu Kartoffelgerichten oder angedünstetem Gemüse. Probier auch einen leckeren Dip dazu aus!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht, Snacks
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 Mixer

Zutaten
  

Grundlage

  • 130 g Quinoa
  • 240 ml Wasser
  • ½ TL Salz
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • ½ Zwiebel
  • ½ TL Gemüsebrühe in Pulverform

Kichererbsenpaste

  • 250 g Kichererbsen gekocht
  • 100 ml Aquafaba (Kochwasser von Kichererbsen)

Restliche Zutaten

  • 30 g Nüsse
  • 40 g Cornflakes ungesüßt
  • ½ Zwiebel
  • ½ TL Paprikapulver
  • ½ TL Basilikum
  • 1 TL Gemüsebrühe in Pulverform
  • 15 g frische Petersilie
  • ½ TL Salz
  • Etwas Kokosöl

Anleitung
 

Grundlage

  • Die Zwiebel klein schneiden und leicht andünsten.
  • Die Quinoa mit Wasser, Salz, Gemüsebrühe, getrockneten Tomaten und der angedünsteten Zwiebel in einem Topf zum Aufkochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen und ziehen lassen.

Kichererbsenpaste

  • Die Kichererbsen mit dem Kochwasser bzw. dem Aquafaba in einen Mixer geben und zu einer cremigen Paste mixen. Es dürfen aber auch noch Kichererbstenstücke zu sehen sein.

Patties herstellen

  • Die restlichen Zutaten alle miteinander vermischen. Die Nüsse und die Petersilie vorher etwas klein hacken und die Zwiebel wie oben vorerst andünsten.
  • Die Quinoamasse und die Kichererbsenpaste hinzufügen und alles gut verrühren.
  • Den Teig zu runden, 2 cm hohen Patties formen und in Kokosöl anbraten. Genießen!

Notizen

Probier diese Patties doch beispielsweise zu ein paar Smashed Potatoes, etwas Gemüse und einem leckeren Dip wie diesem!
Tags zu diesem Rezept: Kichererbsen, Quinoa

Teil mich!

Mehr Leckeres

Bulgursalat

Du suchst nach einem leckeren, veganen Salat, der dich ordentlich satt macht? Dann ist dieser Bulgursalat genau das Richtige für dich. Zwiebeln und Petersilie sorgen für einen aromatischen Geschmack. Dieser Salat ist eine perfekte Beilage zum Grillen, aber eignet sich auch gut als Hauptgericht. Zudem ist er schnell gemacht.

Zoodles mit Linsenbolognese

Zoodles sind lecker und liegen als absoluter Low-Carb-Hit voll im Trend. Sie bieten dabei eine tolle vegane Alternative zu normalem Nudelteig. Dazu werden Zucchini mit Hilfe eines Spiralschneiders zu langen Spaghetti verarbeitet. Die selbstgemachte vegane Linsenbolognese rundet das Gericht wunderbar ab.

Gemüse Focaccia

Hier sind der Kreativität definitiv keine Grenzen gesetzt! Du kannst alle Zutaten beliebig austauschen oder neue hinzufügen. Das Rezept ist so einfach und trotzdem vielseitig. Diese Focaccia schmeckt zu einem Salat, auf einem Buffet, als Snack zwischendurch oder auch als Hauptmahlzeit super. Egal wie: immer ein Gaumenschmaus!

Kandierte Äpfel

Du willst deine normalen Äpfel in etwas Besonderes verwandeln? Dann empfehle ich dir dieses Rezept für kandierte Äpfel. Egal ob zu Halloween, zum Fasching, auf dem Weihnachtsmarkt oder für eine Geburtstagsfeier, diese Äpfel sind ein leckerer Hingucker!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -