Grünkohlsalat

Aus Grünkohl essen die Wenigsten ihren Salat, obwohl er eine leckere Abwechslung zum normalen Salat darstellt und sich gut kombinieren lässt.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Beilage, Kleinigkeit, Salat, Vorspeise
Portionen 4

Zutaten
  

Für den Salat

  • 400 g Grünkohl
  • 250 g Radieschen
  • 100 g Walnüsse
  • 150 g Himbeeren
  • 75 g Mandeln
  • 50 g Kokosraspeln
  • 75 g Cranberrys
  • Sesamöl

Für das Dressing

  • 8 EL Lein-oder Olivenöl
  • 4 EL Tahin Sesampaste
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 TL Ahornsirup
  • 2 EL Orangensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung
 

Der Salat

  • Den Grünkohl sehr gründlich waschen, die Stiele entfernen und die Blätter in kleine, mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden
  • Die Grünkohlstücke in eine große Schüssel geben und mit Sesamöl oder anderem Öl beträufeln
  • Den Grünkohl einweichen lassen und nach einigen Minuten gut durchkneten, sodass er weicher wird und das Öl überall aufgenommen hat
  • Die Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden
  • Die Himbeeren ebenfalls waschen und mit den Radieschen zum Grünkohl geben
  • Die Nüsse kurz anrösten und abkühlen lassen
  • Dann mit den Cranberrys und den Kokosraspeln auf dem Salat verteilen

Das Dressing

  • Das Öl, das Tahin, den Apfelessig, den Ahornsirup und den Orangensaft in einer Schüssel oder einem Standmixer verrühren
  • Das fertige Dressing mit Gewürzen abschmecken und bei Bedarf mit etwas Orangensaft oder Wasser strecken
  • Großzügig auf dem Salat verteilen und unterheben

Notizen

Weitere Toppings, die sich sehr gut eignen sind: Trauben, Tofu, Apfel, Mais oder Kürbiskerne. 

Teil mich!

Mehr Leckeres

Falafel – ganz leicht selbstgemacht

Falafel – ganz leicht selbstgemacht Falafel sind nicht nur super lecker – man kann sie auch wunderbar leicht selbst machen....

Veganer Flammkuchen

Flammkuchen kommt ursprünglich aus dem Elsass, ist aber mittlerweile in ganz Deutschland sehr beliebt. Mit diesem Rezept kannst du veganen Flammkuchen selber zubereiten und es ist einfacher als gedacht. Mit nur wenigen Zutaten bereitest du Teig und Belag selbst zu. Probiere es beim nächsten Hunger aus, anstatt zur Tiefkühlpizza zu greifen. Es lohnt sich! 

Pilzrisotto

Leckeres, cremiges Pilzrisotto. Was will man mehr? Dieses Rezept gehört in jede (vegane) italienische Küche.

Veganer Burger

Ein guter veganer Burger gehört einfach dazu. Er sollte leicht zu machen und schön saftig sein und nicht viele außergewöhnliche Zutaten beinhalten. Genau das vereint dieser leckere Burger aus schwarzen Bohnen und Champignons. In nur wenigen Schritten sind die Patties fertig und man genießt sie entweder klassisch im Brötchen oder nur mit Salat.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -