Eingelegte rote Zwiebeln

Dieses Rezept für eingelegte rote Zwiebeln ist unglaublich einfach. Man braucht nur wenige Zutaten, die man meist schon hat. Zudem hat man es in 5 Minuten gemacht und kann dann tage- oder wochenlang davon essen! Durch das Einlegen verlieren die Zwiebeln an Schärfe und entwickeln einen sehr angenehmen Geschmack, doch behalten ihre knackige Konsistenz. Sie sind die perfekte Ergänzung für eine Mahlzeit, wenn man ihr gerne noch das gewisse Etwas geben möchte – sei das ein Burger, eine leckere Bowl, ein Salat oder was dir sonst noch so einfällt. Außerdem sind sie ein wahrer Blickfang – und das Auge isst ja mit! Von jetzt an wirst du diese Zwiebeln, die auch sehr gut für die Darmgesundheit sind, immer im Kühlschrank haben wollen.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Gericht Beilage, Kleinigkeit
Portionen 1 Glas

Kochutensilien

  • 1 Einmachglas

Zutaten
  

  • 2 rote Zwiebeln
  • 240 ml kochendes Wasser
  • 60 ml Apfelessig* siehe Notizen
  • 60 ml Weißweinessig* siehe Notizen
  • 2 TL Zucker alternativ Agavendicksaft
  • 1 TL Salz

Anleitung
 

  • Zunächst die roten Zwiebeln schälen und in Ringe oder halbe Ringe schneiden. Anschließend in das Einmachglas geben.
  • Nun alle restlichen Zutaten dazugeben, das Glas verschließen und vorsichtig durchschütteln, sodass sich alles gut verteilt.
  • Das Ganze auf Raumtemperatur abkühlen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen. Die Zwiebeln sollten mindestens 2 Stunden ziehen, bevor du sie verwendest.
  • Zu allen möglichen Gerichten genießen!

Notizen

*Wenn dir eine Essigsorte fehlt, kannst du einfach die doppelte Menge der anderen benutzen – das funktioniert auch!
Die Zwiebeln halten sich mindestens 2-3 Wochen im Kühlschrank.
Tipp: Dieses Rezept für das Einlegen kann auch wunderbar für andere Gemüsesorten benutzt werden, z. B. Paprika, Gurke, Möhren usw.
Wer gerne etwas Schärfe mag, kann z. B. noch Chiliflocken mit in das Glas geben.
Tags zu diesem Rezept: Einlegen, Fermentation, rote Zwiebeln, Zwiebeln

Teil mich!

Inspiriert vonPick Up Limes

Mehr Leckeres

Rote Linsen-Kokos-Suppe

Diese rote Linsen-Kokos-Suppe ist eine würzige, leichte und gesunde Suppe. Damit ist sie ideal für Tage, an denen man Lust auf etwas Kleines aber Leckeres hat. Jeder Bissen hat einen tollen, exotischen Geschmack, der süßlich und leicht scharf zugleich ist. Eine echte Empfehlung für alle Fans der asiatischen Küche!

Proteinreiches grünes Pesto

Dieses schnell gemachte Pesto enthält viel Protein und so einiges an Omega-3-Fettsäuren. Es schmeckt lecker zu Nudeln oder kann zum Beispiel auch als Alternative zu Tomatensoße auf der Pizza verwendet werden.

Vegane Fischbrötchen

Hast du schon einmal vegane Fischstäbchen selbst gemacht? Das solltest du unbedingt mal ausprobieren. Das Innere ist weich und saftig und die Panade ist super knusprig. Dazu etwas Gemüse und Sauce und fertig ist das perfekte vegane Fischbrötchen.

Tofu süß-sauer

Tofu wie beim Asiaten kann man auch wunderbar zu Hause nachkochen. Mit diesem Rezept zeigen wir dir, wie du ihn in schmackhafter süß-saurer Sauce ganz einfach selbst machen kannst. Mit wenigen Zutaten kannst du diese vegane und gesündere Alternative für dich und deine Liebsten zubereiten. Tofu muss nicht geschmacklos oder langweilig sein!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -