Selbstgemachte Glückskekse

Du benötigst ein einmaliges Geschenk oder einfach eine extra große Portion glück? Dann probier dieses Rezept für deine ganz eigenen Glückskekse aus. Jetzt ist Schluss mit langweiligen, unrealistischen oder schlecht übersetzten Texten. Schreibe deine personalisierten Glücksbotschaften ganz einfach selbst und verschenke sie zusammen mit deinen selbstgemachten Keksen.
Vegan, einmalig und lecker!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Snacks
Land & Region Chinesisch
Portionen 12 Kekse

Zutaten
  

  • 60 g Mehl
  • 60 g Puderzucker
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Kichererbsenwasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver

Anleitung
 

  • Mehl und Puderzucker durch ein Sieb in eine Schüssel geben.
  • Kokosöl und Salz hinzufügen. Die Schüssel beiseite stellen.
  • In einer separaten Schüssel Kichererbsenwasser, Zitronensaft und Weinsteinbackpulver mit einem Handrührgerät vermixen, bis eine sahnige Konsistenz entsteht.
  • Diese Löffelweise in die Schüssel mit Mehl und Puderzucker geben.
  • Danach mit einem Schneebesen verrühren bis ein glatter Teig entsteht.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf das Backpapier mit einem Glas und einem Bleistift Kreise malen.
  • Mit einem Esslöffel den Teig auf die Kreisformen geben.
  • Das Blech für 5-10 Minuten bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze in den Ofen schieben.
  • Währenddessen könnt ihr die Texte für eure Glückskekse schreiben.
  • Das Blech aus dem Ofen holen und die Zettel jeweils in die untere Hälfte der Kekse legen. Die Kekse daraufhin in der Mitte falten.
  • Den Keks leicht biegen, damit er seine typische Form bekommt und an den Enden fest zusammen drücken.
  • Die fertigen Glückskekse aushärten lassen und dann servieren oder als Geschenk verpacken.
Tags Glückskekse

Teil mich!

Mehr Leckeres

Blaubeerpfannkuchen

Blaubeerpfannkuchen Diese Blaubeerpfannkuchen sind wunderbar fruchtig und süß. Ganz ohne Zucker. Pfannkuchen ohne Zucker klingt erst komisch, aber kann eigentlich...

Mediterraner Salat

Wir essen zu selten Feldsalat. Dieser Salat ist erfrischend, variabel und schnell gemacht!

Tofu-Patty

Der Patty, mit dem jeder Burger garantiert ein Genuss wird!

Dinkelbrot

Dieses Brot zu backen ist sehr einfach. Eine Schüssel, Zutaten und los geht’s. Hier sind keine außergewöhnlichen Zutaten drin. Dennoch wird das Brot am Ende innen herrlich weiche und bekommt eine schön knusprige Kruste. Wichtig ist hier nur, dass nicht vorgeheizt wird. Das Brot geht somit auf, wenn der Ofen auf Backtemperatur heizt.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -