Kürbispasteten aus Harry Potter

Diese Pasteten backt Mrs. Weasley aber auch im Hogwarts Express sind sie zu finden!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise, Snacks
Land & Region Britisch
Portionen 10 Portionen

Equipment

  • 1 Ofen
  • 1 Handrührgerät

Zutaten
  

  • 170 g Mehl
  • 100 g vegane Butter
  • 100 g veganer Schmand oder Joghurt
  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • Eiersatz für 2 Eier Banane, Apfelmus, Eipulver
  • 50 g Zucker

Anleitung
 

  • Dieses Rezept ergibt am Ende ungefähr 10 Pasteten.
  • Zuerst stellst du den Teig her. Dafür vermengst du das Mehl, die Butter und 70g von dem Schmand miteinander. Diesen Teig lässt du jetzt erstmal eine Stunde ruhen.
  • Nun schneidest du den Kürbis in kleine Würfel und garst diese bei 180 Grad Umluft im Ofen ungefähr 20 Minuten, bis sie weich sind.
  • Danach holst du den Kürbis aus dem Ofen, füllst ihn in eine Schale und gibst ein „Ei“, den restlichen Schmand und den Zucker dazu. Das alles zerdrückst du jetzt mit einer Gabel, bis es eine weiche Masse ergibt.
  • Wenn der Teig lang genug geruht hat, kannst du ihn aus dem Kühlschrank holen. Nimm dir nun immer ein Stück von dem Teig und forme kleine Kreise daraus, die ungefähr einen Durchmesser von 10 cm haben.
  • Auf diese Teigkreise kommt jetzt immer ca. ein Teelöffel von der Füllung und wenn du die Pasteten befüllt hast, kannst du sie zuklappen.
  • Jetzt schneidest du mit einem Messer drei kleine Streifen in die Pastete, damit die Hitze entweichen kann.
  • Nun nur noch ab in den Backofen bei 180 Grad für 15 Minuten und fertig!
Tags zu diesem Rezept: Harry Potter, Kürbis

Teil mich!

Mehr Leckeres

Veganes Omelett

Ein leckeres fluffiges Omelett zum Frühstück garantiert schon den perfekten Start in den Tag. Mit unserem Rezept kannst du aber auch ganz einfach veganes Omelett zubereiten. Das Geheimnis ist hier wieder das schweflige Kala Namak Salz. Es sorgt für einen eiartigen Geschmack, den viele Veganer und Ei-Allergiker so sehr vermissen. In unserem Rezept haben wir das Gemüse schon in den Teig hinzugefügt, du kannst es aber auch gerne später erst als Füllung in das Omelett tun. Pur genießen geht natürlich auch.

Zitronen-Knoblauch-Pasta

Du bist ein Knoblauchliebhaber? Dann ist das hier das perfekte Pasta-Rezept für dich! Es kombiniert den einzigartigen Geschmack von Knoblauch mit den frischen Noten von Zitrone - ein traumhaftes Zusammenspiel. Zudem ist das Rezept schnell gemacht, unkompliziert und bietet eine schöne Abwechslung zu Standard-Nudelgerichten! Lass dich von diesem Geschmackserlebnis überraschen.

Gebackener Brokkoli

Brokkoli ist ein zu Unrecht gehasstes Gemüse, denn man kann ihn sehr lecker zubereiten. Mit diesem Rezept kannst du ganz einfach gesunden und knusprigen Brokkoli aus dem Backofen selber herstellen. In nur wenigen Schritten beweisen wir dir, wie lecker das Gemüse sein kann. Es ist außerdem noch voll mit wertvollen Nährstoffen und daher sehr gesund.

Dinkelbrot

Dieses Brot zu backen ist sehr einfach. Eine Schüssel, Zutaten und los geht’s. Hier sind keine außergewöhnlichen Zutaten drin. Dennoch wird das Brot am Ende innen herrlich weiche und bekommt eine schön knusprige Kruste. Wichtig ist hier nur, dass nicht vorgeheizt wird. Das Brot geht somit auf, wenn der Ofen auf Backtemperatur heizt.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -