Selbstgemachte Gnocchi

Leckere Gnocchi kannst du ganz einfach zuhause herstellen. Angebraten oder gekocht mit einer leckeren Soße sind sie das perfekte Abendessen. Sie bestehen aus nur 3 Zutaten und du kannst sie sogar glutenfrei machen. Der Aufwand ist viel geringer als gedacht! Ab jetzt wirst du deine Gnocchi ganz bestimmt immer selber machen wollen – probiere es aus und überzeuge dich selbst!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 Kartoffelstampfer

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln festkochend
  • 150 g helles Weizenmehl, Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl
  • Salz

Anleitung
 

  • Zuerst die ganzen Kartoffeln mit ausreichend Wasser in einem Topf ca. 20 Minuten kochen bis sie gar sind. Danach sofort pellen, mit einem Kartoffelstampfer stampfen und ausdampfen lassen.
  • Mische Salz und Mehl zusammen in einer Schüssel. Sobald der Kartoffelstampf abgekühlt ist, kannst du ihn mit ihn die Schüssel geben. Gut vermischen bis du einen Teig hast.
  • Eine Arbeitsfläche mit Mehl bedecken und den Teig darauf noch einmal gut durchkneten. Solange kneten bis der Teig nicht mehr klebt.
  • Den Teig in 4 gleichmäßige Stücke teilen und jeweils zu gleichmäßig dicken Stangen ausrollen (ca. 2 cm dick). Die Teigstücke, die du gerade nicht verarbeitest, am besten in einer Schüssel lagern und mit einem Tuch bedecken. Dadurch schützt du den Teig vor dem Austrocknen.
  • Die Teigstangen anschließend in kleine, mundgerechte Stücke schneiden (ca. 1,5 cm).
  • Die Gnocchi kann man entweder direkt so kochen oder man macht die typische Form mithilfe einer Gabel. Dafür muss man die Gnocchi auf die Vorderseite einer Gabel platzieren und sie nach vorne rollen. Alternativ kann man die kleinen Teigstücke auch leicht mit der Rückseite einer Gabel eindrücken.
  • Anschließend die fertig geformten Gnocchi in heißem Salzwasser 2-3 Minuten kochen lassen. Sobald sie aufschwimmen, sind sie fertig. 
  • Jetzt kannst du deine fertigen Gnocchi mit einer Sauce deiner Wahl servieren oder sie vorher nochmal kurz in einer Pfanne mit Öl anbraten.
Tags zu diesem Rezept: Gnocchi

Teil mich!

Mehr Leckeres

Roh-veganer Schokoladen-Fudge

Fudge ist sehr beliebt in Amerika. Der weiche und schokoladige Nachtisch kann aber auch vegan nachgemacht werden. Dieses Rezept ist super einfach, schnell gemacht und im Vergleich zu gekauftem Fudge gesünder. Einmal vorbereitet, kannst du den Fudge bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Lotus Biscoff Creme-Muffins (vegan!)

Der Lotus Biscoff Brotaufstrich ist zu Recht sehr beliebt, denn er ist richtig lecker! Das Beste daran: Er ist zufällig vegan! Und man kann ihn natürlich nicht nur als Brotaufstrich nehmen oder aus dem Glas löffeln, sondern auch richtig leckere Backwaren damit zaubern - wie diese Muffins. Sie sind sehr fluffig und haben einen angenehmen schokoladigen Geschmack, der nicht zu süß ist und somit perfekt durch die Biscoff Creme ergänzt wird. Außerdem sind diese Muffins sehr schnell zubereitet - also worauf wartest du noch? Perfekt, um zu einer Party mitzunehmen - oder um sie alle selbst aufzuessen!

Veganer Gnocchi-Pesto-Salat

Salate müssen nicht immer fad und langweilig schmecken! Überzeuge dich vom Gegenteil mit diesem leckeren Gnocchi-Pesto-Salat. Der besondere Tipp dabei ist es, die Gnocchi direkt im öligen Pesto anzubraten - dadurch werden sie schön knusprig und lecker. Gerne kannst du das Gemüse und die Toppings deinem Geschmack anpassen.

Veganer Burger

Ein guter veganer Burger gehört einfach dazu. Er sollte leicht zu machen und schön saftig sein und nicht viele außergewöhnliche Zutaten beinhalten. Genau das vereint dieser leckere Burger aus schwarzen Bohnen und Champignons. In nur wenigen Schritten sind die Patties fertig und man genießt sie entweder klassisch im Brötchen oder nur mit Salat.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -