Veganer Nudelsalat

Ein schneller Klassiker, der auf keiner Grillparty fehlen darf!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht, Salat
Portionen 10

Zutaten
  

  • 1 kg Nudeln
  • 1 Packung Rucola
  • 1 Glas getrocknete Tomaten
  • 1 Päckchen Pinienkerne
  • 150 g Cocktailtomaten
  • Olivenöl
  • Chilipulver
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tomatenmark oder Piri-Piri-Gewürzsauce

Anleitung
 

  • Zuerst die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und dann abschrecken.
  • Die Cocktailtomaten waschen und klein schneiden.
  • Den Rucola waschen und zusammen mit den abgekühlten Nudeln und den Cocktailtomaten in eine große Schüssel geben.
  • Die getrockneten Tomaten klein schneiden und dazugeben sowie das Öl aus dem Glas über dem Salat verteilen.
  • Die Pinienkerne kurz anrösten und dann ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Den Salat nach Bedarf mit Öl, Gewürzen und Piri-Piri-Sauce bzw. Tomatenmark abschmecken.
  • Alles gut vermischen und servieren.

Notizen

Der Salat schmeckt auch sehr gut mit Kartoffeln oder Gnocchi anstelle von Nudeln!
 
Tags zu diesem Rezept: getrocknete Tomaten, Nudeln, Nudelsalat

Teil mich!

Mehr Leckeres

Blumenkohlcurry

Blumenkohl ist sowohl lecker als auch gesund. Er kann in einer Vielzahl an veganen Gerichten genutzt werden. Hier wird ein leckeres Curry mit Blumenkohl als Hauptzutat vorgestellt.

Italienischer Bohneneintopf

Dieser leckere Bohneneintopf ist in wenigen Schritten zu kochen. Der Buchweizen als Kohlenhydratquelle ist leider schon lange aus den Kochbüchern verschwunden. Dabei passt er perfekt in eine weizen- und glutenfreie Diät! Durch Tomatensoße und Kräuter wie Majoran und Oregano bekommt das Gericht eine herrlich italienische Note.

Gebackener Brokkoli

Brokkoli ist ein zu Unrecht gehasstes Gemüse, denn man kann ihn sehr lecker zubereiten. Mit diesem Rezept kannst du ganz einfach gesunden und knusprigen Brokkoli aus dem Backofen selber herstellen. In nur wenigen Schritten beweisen wir dir, wie lecker das Gemüse sein kann. Es ist außerdem noch voll mit wertvollen Nährstoffen und daher sehr gesund.

Vegane Hot Dogs

Hot Dogs gehören wohl eigentlich zu den Gerichten, die man als Veganer*in von der Speisekarte streichen kann - außer man tauscht das Würstchen gegen ein leckeres Gemüsewürstchen aus. Mit etwas Gemüse und den passenden Saucen dazu schmeckt dieser Hot Dog dann mindestens genau so gut wie ein "echter". Eine echte Essens-Empfehlung für die nächste Party!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -