Herbst-Special: Alles rund um den Kürbis

Passend zum meteorologischen Herbstanfang gibt es heute ein paar Rezepte, die uns den Abschied vom Sommer um einiges leichter machen. Dabei dreht sich alles rund um den Kürbis. Der Kürbis ist nicht nur lecker und gesund, sondern seine leuchtenden Farben bringen die triste Herbstzeit zum Strahlen. Wir zeigen euch wie vielseitig diese Frucht ist und wie einfach ihr daraus köstliche Gerichte zaubern könnt. Daher findet ihr hier eine komplette Menü-Idee zum Thema Kürbis!

Der Gruß aus der Küche

Wie in jedem guten Restaurant starten wir mit dem Gruß aus der Küche. Dieser soll des Appetit anregen und einen Vorgeschmack auf das Menü geben. Dafür habe ich die Kürbis Chips ausgewählt. Diese eignen sich perfekt um den ersten Hunger der Gäste zu stillen, aber gleichzeitig Lust auf mehr zu machen.


Die Vorspeise

Nun folgt die Vorspeise. Für diese habe ich eine Auswahl aus möglichen Gerichten zusammengestellt. Das klassischste davon ist wohl die Kürbissuppe. Wer sich jedoch ein bisschen mehr Extravaganz wünscht, kann beispielsweise das Kürbis Curry oder das -Carpaccio probieren. Bei diesen Gerichten werden die Gäste mit Sicherheit stauenen.


Der Hauptgang

Ein deftiger Braten oder doch lieber mediterrane Nudeln? Egal wofür man sich entscheidet, feststeht, dass diese Hauptgänge optisch und geschmacklich das Highlight des Gerichts sind. Durch den großen Anteil an Kürbis sind diese Gerichte zudem sehr sättigend und schmecken wunderbar aromatisch.


Der Nachtisch

Keine Sorge, trotz des üppigen Hauptgangs findet auch der Nachtisch noch Platz im Bauch. Alles andere wäre auch jammerschade, denn diese beiden süßen Kürbis-Gerichte haben es in sich. Sie sind originell, unglaublich lecker und zudem ein echter Augenschmaus. Ich bin mir sicher, du wirst sie beide lieben!

Teil mich!

Mehr Wissenswertes

How to Foodstyling – eine Anleitung

Foodstyling ist in der letzten Zeit ein großes Thema geworden in der Kochszene, aber auch im Internet (wie beispielsweise auf diesem Blog), auf Instagram oder schlichtweg im dreißig Jahre alten Kochbuch bei Oma im Regal. Denn sich einfach ein Teller Nudeln machen kann jeder. Ihn aber so anzurichten, dass man sofort in den nächsten Supermarkt rennen will, um es auch zu kochen, das ist eine Herausforderung. Es gibt aber ein paar Tricks und wirklich einfache Hacks, mit denen jeder daheim zum Food Stylisten werden kann!

Rezepte rund um die Welt

Sommerzeit heißt Urlaubszeit und was würde dazu besser passen als eine Rezeptesammlung von typischen Gerichten aus aller Welt. Von Europa aus erkunden wir die andere Kontinente und entdecken dabei die vegane Vielfalt unseres Globus. Diese Rezepte eignen sich perfekt für einen Themenabend, oder für alle, die gerne Neues in der Küche ausprobieren. Also sei neugierig und begib dich mit mir auf eine Weltreise!

Die „Teller-Methode“

Eine ausgewogene Ernährung wird einem von allen Seiten empfohlen. Sie beugt, laut dem Hausarzt, einer Erkältung vor, sie ist gut für die Haut, Studien zeigen, dass man vitaler ist und ein langes gesundes Leben soll ebenfalls auf einen warten. Doch wie fange ich an? Was ist „ausgewogen“? An welchen Faktoren kann ich das festmachen? – All diese Fragen kamen mir und es gibt eine äußerst simple, aber sehr effektive Antwort: Die Teller Methode.

Die beliebtesten veganen Influencer

Was bis vor einigen Jahren noch eine Rarität war, gibt es heute wie Sand am Meer: vegane Influencer. Sie präsentieren die Vielfalt der veganen Ernährung und wie lecker, bunt und unkompliziert diese sein kann. Die veganen Influencer dienen damit als wichtige Inspirationsquelle für alle, die sich vegan ernähren, oder es vorhaben. Eine Auswahl der wichtigsten und berühmtesten Influencer weltweit und aus Deutschland findet ihr hier.
- Werbung -

Leckere Rezeptideen

- Werbung -