Vegane Möhren-Muffins

Diese Möhren-Muffins mit Walnüssen werden schon bald dein neuer Lieblingssnack sein! Sie sind von dem klassischen, saftigen amerikanischen "Carrot Cake" inspiriert, doch wir machen sie in Form von Muffins – die sind einfacher zu machen, zu transportieren und man hat sie zum Snacken dann auch schon perfekt portioniert! Die Möhren im Teig halten ihn davon ab, auszutrocknen und sorgen für die schön saftige Konsistenz der fertigen Muffins. Dazu sind diese Muffins noch üppig, süß, und durch die Zugabe von einigen Gewürzen wirklich sehr, sehr aromatisch. Der Geruch beim Backen wird dir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen! Diese Muffins sind der perfekte Snack für einen kalten Herbst- oder Wintertag – ob zu einer Tasse Kaffee, Tee, heißer Schokolade oder einfach nur so.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Kuchen, Nachspeise, Snacks
Küche Amerikanisch
Portionen 12 große Muffins

Kochutensilien

  • 1 Muffinblech
  • Muffinförmchen

Zutaten
  

  • 375 g Mehl
  • 240 g braunen Zucker* alternativ Kokosblütenzucker
  • 3 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 3 TL Zimt gemahlen
  • 3 TL Muskat gemahlen
  • ½ TL Ingwer gemahlen
  • Eine Prise Salz
  • 250 g Möhren geraspelt**
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 125 ml Öl
  • 85 g Walnüsse gehackt
  • 1 EL Apfelessig alternativ anderes Essig oder Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt optional

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Mehl, braunen Zucker, Backpulver, Natron und die Gewürze in einer großen Schüssel gut miteinander vermischen.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und mischen, bis alles gut zu einem Teig integriert ist.
  • Das Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen. Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen, bis diese fast voll sind.***
  • Die Muffins ca. 20-25 Minuten backen. Du kannst mit einem Zahnstocher testen, ob sie fertig sind. Wenn ein paar Krümel an ihm hängen, ist das in Ordnung, da die Muffins sehr saftig sind – er sollte allerdings größtenteils sauber wieder rauskommen.
  • Die Muffins abkühlen lassen und anschließend genießen!

Notizen

*Für die saftigsten Ergebnisse lohnt es sich, amerikanischen braunen Zucker zu verwenden, doch auch mit „normalem“ deutschem braunen Zucker funktioniert dieses Rezept. Kokosblütenzucker ist auch eine Option, wem das lieber ist.
**Das entspricht ca. 3-4 mittelgroßen Möhren.
***Diese Muffins werden ziemlich groß. Du kannst auch kleinere machen, dann werden es mehr und die Backzeit muss möglicherweise etwas verringert werden – einfach im Auge behalten und mit einem Zahnstocher testen!
Die fertigen Muffins halten sich in einem luftdichten Container ca. 3 Tage bei Raumtemperatur. Im Kühlschrank halten sie sich etwas länger; bis zu 5 Tage.
Tags zu diesem Rezept: Möhren, Muffins, vegane Muffins

Teil mich!

Inspiriert vonRainbow Nourishments

Mehr Leckeres

Kartoffel-Spiralen

Diese knusprigen Kartoffel-Spiralen (oder "Tornados") am Spieß sind nicht nur ein echter Hingucker, sondern machen auch Spaß zu essen und schmecken super! In unserer Variante werden sie im Backofen und nicht in der Fritteuse zubereitet. Der Aufwand ist minimal und man hat am Ende eine tolle Beilage oder einen tollen Snack! Außerdem ist es immer spannend, neue Zubereitungsmethoden für die beliebte Kartoffel kennenzulernen.

Vegane Frühstücksmuffins

Die Muffins sind gesund und dazu auch noch sehr fluffig. Ideal für zwischendurch oder sogar, um sich das Frühstück zu versüßen. 

Veganes Kartoffelgratin

Dieses Kartoffelgratin schlägt alle, die du bis jetzt gegessen hast und schmeckt besser als das Original!

Klassischer Biskuitboden

Dieser einfache vegane Biskuitboden kann eine Unterlage für die verschiedensten Früchtekuchen sein. Er ist sehr luftig und leicht und schmeckt angenehm.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -