Vegane Chicken Wraps

Wenn ich mal richtig Heißhunger auf Fast Food habe, aber mir trotzdem mein Essen selber zubereiten will, dann sind diese Wraps mein Go-To. Nicht nur lecker, sondern auch gesund und man kann die Füllung super einfach individualisieren.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 2 Wraps

Zutaten
  

  • 2 vegane Schnitzel ich empfehle die von Vivera
  • 2 große vegane Tortilla-Wraps
  • 60 g Gurke
  • 40 g Salat
  • 60 g Mais
  • 1 Tomate
  • 2 EL vegane Mayonnaise* siehe Notizen
  • 2 TL vegane Chilimayo
  • 40 g veganen Reibekäse

Anleitung
 

  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Gurke waschen, in kleine Scheiben schneiden und halbieren. Salat sowie die Tomate ebenfalls gründlich waschen und klein schneiden.
  • Die Schnitzel anbraten und anschließend in Scheiben schneiden. Die Tortillas in einer Pfanne oder in der Mikrowelle nach Packungsanweisung kurz erwärmen.
  • Pro Wrap einen Esslöffel Mayonnaise auf die Tortilla streichen. Dann einige Gurkenscheiben, Tomate, Salat und Mais gleichmäßig auf das mittlere Drittel verteilen. Das Schnitzel auf die Füllung legen, ein bisschen Chilimayo auf den Scheiben verteilen und anschließend etwas Reibekäse drauf.
  • Den Wrap nach Packungsanweisung der Tortilla aufrollen, etwa eine Minute in die Mikrowelle tun und genießen!

Notizen

Tags zu diesem Rezept: Fleischersatz, Wraps

Teil mich!

Mehr Leckeres

Wassermelonen-Sorbet

Du brauchst eine gesunde Abkühlung für die heißen Sommertage? Wie wäre es mit diesem leckeren Wassermelonen-Sorbet? Sehr schnell und einfach mit nur 3 Zutaten selbst gemacht. Über Nacht einfrieren und genießen.

Gefüllte Paprikas

Dieses Rezept ist besonders einfach auf euren Geschmack anpassbar, da ihr eure Lieblingszutaten ganz einfach in die Füllung tun könnt.

Nutella-Fan? So kannst du vegane Nuss-Nougat-Creme einfach selbst machen!

Nutella ist dir zu süß, zu ungesund, oder passt einfach nicht zu deiner veganen Ernährung? Dann haben wir hier die ideale Lösung. Denn mit diesem Rezept kannst du deine eigene vegane Nuss-Nougat-Creme ganz einfach herstellen.

Schoko-Kokos-Pralinen

Diese leckeren Pralinen eignen sich perfekt als kleiner Snack für zwischendurch, oder als Dessert. Die knackige Schokolade umhüllt die weichen Kokosflocken - eine Kombination, die himmlisch süß und frisch schmeckt. Die Pralinen sind schnell gemacht und das ist gut, denn man wird die Finger nicht davon lassen können und wahrscheinlich sehr bald die nächste Ladung machen müssen!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -