Saté Tempeh

Tofu oder Tempeh zu marinieren ist sehr unterbewertet. Man kann ohne großen Aufwand jeden beliebigen Geschmack erschaffen, auf den man Lust hat. Hier wird Tempeh mit einer super leckeren Saté-Marinade zubereitet.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Marinieren 1 Stunde
Gericht Beilage, Hauptgericht
Küche Asiatisch
Portionen 3 Portionen

Zutaten
  

  • 5 EL Erdnussbutter
  • 60 ml Sojasoße
  • 1 EL frischen Ingwer gewürfelt
  • 2 EL Sesamöl
  • ¼ TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 Spritzer Limetten- oder Zitronensaft
  • 1 TL Ahornsirup
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Tempehblock

Anleitung
 

  • Kombiniere alle Zutaten bis auf den Tempehblock für die Marinade.
  • Tempeh in mundgerechte Würfel schneiden. In einem luftdichten Container mit der Marinade für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen. Zwischendurch ein oder zwei Mal schütteln, damit alles gleichmäßig mariniert wird.
  • Aus dem Kühlschrank nehmen und die Tempehstückchen in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und zum Beispiel mit Reis oder Gemüse servieren.
Tags zu diesem Rezept: Tempeh

Teil mich!

Mehr Leckeres

Süßkartoffel-Suppe

Schon mal daran gedacht, aus Süßkartoffeln eine Suppe zu machen? Sie ist cremig und wärmend, also alles, was man an einem kühlen Winterabend will. Außerdem vereint sie die perfekte Balance von süß und herzhaft. Zudem ist sie noch gesund und glutenfrei. Falls erwünscht, kannst du die Suppe auch kreativ toppen und somit verschiedene Konsistenzen und Geschmacksrichtungen vereinen, die sie zu einem wahren Erlebnis machen. Sie wird schon bald zu deinen Lieblingsgerichten gehören.

Schoko-Kokos-Pralinen

Diese leckeren Pralinen eignen sich perfekt als kleiner Snack für zwischendurch, oder als Dessert. Die knackige Schokolade umhüllt die weichen Kokosflocken - eine Kombination, die himmlisch süß und frisch schmeckt. Die Pralinen sind schnell gemacht und das ist gut, denn man wird die Finger nicht davon lassen können und wahrscheinlich sehr bald die nächste Ladung machen müssen!

Vegane Mayonnaise

Mit diesem Grundrezept für vegane Mayonnaise kannst du den beliebten Dip ganz einfach selbst herstellen. Obwohl zu den Grundzutaten Eier gehören, gelingt dieses Rezept auch ganz ohne tierische Produkte. Deine fertige Mayonnaise kannst du gerne mit anderen Zutaten wie Sriracha, Knoblauch oder verschiedenen Gewürzen verfeinern.

Zimtmuffins

Den Teig für diese leckeren Zimtmuffins kann man in nur einer Schüssel zubereiten. Wenige Zutaten und eine ganz leichte Zubereitung machen die Muffins zu einem einfachen Leckerbissen. Zimt und Zucker lassen den oberen Teil der Muffins leicht knusprig werden. Der Teig bleibt dafür herrlich weich und saftig. Ohne Zimt und Zucker obendrauf kann dieser Teig auch super als Grundlage für alle möglichen Muffins und Cupcakes verwendet werden.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -