Gemüse Focaccia

Hier ist der Kreativität defintiv keine Grenzen gesetzt! Du kannst alle Zutaten beliebig austauschen oder neue hinzufügen. Ich liebe dieses Rezept, da es so einfach und trotzdem vielseitig ist. Ich esse diese Focaccia gern zu einem Salat, auf einem Buffet, als Snach zwischendurch oder auch als Hauptmahlzeit. Egal wie: immer eine Gaumenschmaus!
Vorbereitungszeit 2 Stdn.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 20 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Snacks
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • 1 Ofen
  • 1 Handrührgerät

Zutaten
  

  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 225 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 3 Handvoll Gemüse deiner Wahl (ich nehme gern Tomaten, Frühlingszwiebeln, rote Zwiebeln, Brokkoli, Paprika, Möhre)
  • Pesto (optional)

Anleitung
 

  • Zu Beginn musst du den Teig herstellen. Mache dies am besten mehrere Stunden bevor zu essen möchtest, denn er muss 2 Stunden gehen!
  • Für den Teig gibst du alle Zutaten (außer das Gemüse natürlich) in eine Schüssel und vermengst dies ordentlich mit einem Handrührgerät.
  • Wenn der Teig fertig ist, deckst du ihn mit einem Tuch ab und stellst ihn an einen lauwarmen Ort. Zimmertemperatur tut es auch.
  • Nach 2 Stunden kannst du weitermachen.
  • Jetzt nimmst du den Teig aus der Schüssel und legst ihn auf ein Backblech. Ziehe ihn nun auseinander, damit er eine gute Unterlage bietet. Hierfür musst du kein Nudelholz verwenden, die Hände reichen dafür vollkommen aus.
  • Jetzt kannst du den Teig mit ein wenig Pesto bestreichen oder auch mit Olivenöl. Ich mache immer gern halb / halb.
  • Nun schneidest du all dein Gemüse klein. In Streifen oder Stücke – das ist dir überlassen.
  • Als nächstes kommt der kreative Teil: belege deine Focaccia, wie es dir gefällt!
  • Nun musst du die Foaccia nur noch backen, am besten bei 230 Grad Umluft für ungefähr 15 Minuten.
  • Guten Appetit!
Tags Focaccia, Gemüse

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane Avocado-Hummus Quesadillas

Quesadillas sind sehr beliebt in Mexiko und werden im originalen Rezept mit Käse gemacht. Dafür wird eine Tortilla mit Käse belegt, zugeklappt und in einer Pfanne angeröstet. Wir pimpen dieses Rezept etwas auf und machen es mit Hummus und Avocado. Nicht originalgetreu, dafür aber sehr lecker.

Spaghetti mit „Fleischklößchen“

Spaghetti mit Tomatensoße und Fleischbällchen ist ein Gericht, das wohl bei jedem Kindheitserinnerungen weckt. Hol dir diese Erinnerungen in einer leckeren und veganen Variante zurück. Alles dafür Nötige findest du in diesem Rezept.

Schokoladen-Birnen-Kuchen

Der absolute Liebling unter den Kuchen ist und bleibt der Schokoladenkuchen. Und obwohl er immer wieder einfach himmlisch schmeckt, wird es doch endlich mal Zeit für eine neue Variante. Wie wäre es also mit einem Schoko-Birnen-Kuchen. Die Birne bringt die knackige Frische, die einen tollen Kontrast zu dem fluffigen Schokoladenteig bildet.

Russische Pfannkuchen: Blinis mit Pilz-Kartoffel-Füllung

In Russland werden Pfannkuchen, dort Blinis genannt, auch gerne mit salziger Füllung gegessen. Sehr beliebt sind Blinis mit Pilz-Kartoffel-Füllung. Ein sehr einfaches und günstiges, aber gleichzeitig sehr leckeres Gericht. Besonders gerne werden sie angebraten und mit Schmand gegessen. Überzeuge dich selbst, wie lecker russische vegane Küche schmecken kann.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -