Nutella-Fan? So kannst du vegane Nuss-Nougat-Creme einfach selbst machen!

Nutella ist dir zu süß, zu ungesund, oder passt einfach nicht zu deiner veganen Ernährung? Dann haben wir hier die ideale Lösung. Denn mit diesem Rezept kannst du deine eigene vegane Nuss-Nougat-Creme ganz einfach herstellen. Sie ist selbstgemacht, gesund und vegan – eine leckere Alternative zum herkömmlichen Nutella, bei der du selbst die Inhaltstoffe kennst und bestimmen kannst. Damit wird der Lieblingsaufstrich zum gesunden und nachhaltigen Kracher!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Frühstück
Portionen 2 Gläser

Zutaten
  

  • 250 Gramm Haselnussmus
  • 100 Gramm vegane Zartbitterschokolade 60% – 70% Kakaoanteil
  • 125 ml Kokosmilch vollfett
  • 4 EL Ahornsirup
  • ¼ TL Salz

Anleitung
 

  • Die Schokolade klein hacken.
  • Danach die Schokoladenstückchen mit dem Ahornsirup, dem Salz und der Kokosmilch über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen bis eine homogene Masse entsteht.
  • Die geschmolzene Schokoladenmischung aus dem Wasserbad nehmen und das Haselnussmus hinzugeben. Dann alles miteinander verrühren, bis sich eine cremige Konsistenz ergibt.
  • Die fertige Nuss-Nougat-Creme in Gläser geben und gut verschließen. Sie sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden (sie hält sich so ca. 1 Woche).

Notizen

Probier es doch mal in Kombination mit veganen Schokoladen-Crêpes oder ganz klassischen Crêpes – oder auch einfach auf etwas Brot deiner Wahl.
 
Tags zu diesem Rezept: Frühstück, Nuss-Nougat-Creme, Schokolade, vegane Nutella, veganes Frühstück

Teil mich!

Inspiriert vonBianca Zapatka

Mehr Leckeres

Veganes Chili con „Carne“

Wer liebt es nicht? Ein gutes Chili con "Carne" sollte Teil eines jeden Rezeptbuchs sein. Oft wird bei veganen Rezepten ganz auf das "Fleisch" verzichtet. Hier wird jedoch das klassische Rezept einfach veganisiert.

Pfirsichkuchen

Dieser vegane Pfirsichkuchen ist perfekt für heiße Sommertage, an denen man sich nicht viel Arbeit machen will. Nur wenige Zutaten werden hierfür benötigt. Durch den Sojajoghurt und die eingelegten Pfirsiche wird dieser Kuchen schmackhaft, cremig und schön fruchtig. Sahne oder Ähnliches wird hier gar nicht benötigt.

Gefüllte Süßkartoffeln mit Kichererbsen und Salat

Süßkartoffeln sind – ähnlich wie Kartoffeln – wunderbar in verschiedenen Variationen. Die wohl einfachste Art, die Süßkartoffel zuzubereiten ist, sie wie eine normale Ofenkartoffel in den Ofen zu schieben. Und wer hätte gedacht, dass eine Süßkartoffel sogar besser schmecken kann als die herkömmliche Kartoffel? Probier es selbst!

Polenta-Pizza

Du bist auf der Suche nach einem etwas anderen, gesünderen Pizzaboden, der zudem noch glutenfrei ist - aber trotzdem schön knusprig, schmackhaft und gar nicht mal so schwer zu machen? Klingt auf den ersten Blick nach sehr vielen Anforderungen. Doch die Lösung lautet Polenta - die perfekte Grundlage für deine Lieblings-Pizzabeläge und eine einfache Alternative zu einem Standard-Pizzaboden aus Weißmehl. Lass dich überraschen!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -