Klassische Crêpes in veganer Version

Crêpes – jeder kennt sie, und dadurch, dass man sie mit so einer Vielfalt an Toppings und Füllungen genießen kann, mag sie auch jeder! Normalerweise werden Crêpes mit Eiern und Milch gemacht, doch mit diesem Rezept wollen wir dir zeigen, dass das überhaupt nicht nötig ist, um einen leckeren Crêpe zu zaubern, der jeden überzeugt. Diese süßen, dünnen Pfannkuchen sind schmackhaft, zart und einfach zu machen, und du kannst sie nach Belieben füllen – also probier es aus! Außerdem brauchst du für dieses Rezept keinen Crêpe-Maker, einfacher könnte es also nicht sein.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Gericht Frühstück, Nachspeise, Snacks
Küche Französisch
Portionen 6 Crêpes

Zutaten
  

  • 250 g Mehl
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 400 ml Pflanzenmilch
  • Toppings oder Füllungen deiner Wahl (Vorschläge in den Notizen)

Anleitung
 

  • Als Erstes das Mehl in eine Rührschüssel sieben; das ist für einen Crêpes-Teig wichtig, da das Endprodukt so dünn und fein ist.
  • Die restlichen trockenen Zutaten mit dem Mehl vermischen.
  • Die Pflanzenmilch langsam einrühren, bis ein relativ flüssiger Teig entsteht.
  • Nun das Öl in einer Pfanne auf einer relativ niedrigen Stufe erhitzen. Den Teig für den ersten Crêpe in die Pfanne geben; mit einer Suppenkelle lässt sich das leicht portionieren. Der Teig sollte den gesamten Pfannenboden bedecken; falls nötig, die Pfanne dafür sanft schwenken.
  • Den Crêpe nun von beiden Seiten anbraten, ca. 3 Minuten pro Seite – aber achte darauf, dass er nicht anbrennt; ggf. Hitze reduzieren. Der Crêpe sollte am Schluss durch sein und eine goldene Farbe haben. Diese Schritte wiederholst du, bis du den kompletten Teig aufgebraucht hast.
  • Jetzt kannst du deine Crêpes so toppen und füllen, wie du möchtest und anschließend zusammenrollen oder falten. Dann bleibt nichts anderes übrig, als sie zu genießen!

Notizen

Mögliche Toppings für deine Crêpes: Zimt und Zucker, Nuss-Nougat-Creme, vegane Schlagsahne, Apfelmus, Ahornsirup, frische Beeren, Bananen oder anderes Obst und was auch immer dir sonst noch so einfällt – oder auch eine Kombination aus mehreren Toppings! Tob dich ruhig aus.
Tags zu diesem Rezept: Crêpe, Pfannkuchen, Snack

Teil mich!

Inspiriert vonZucker & Jagdwurst

Mehr Leckeres

Tortellini mit Pilzen

Wer Tortellini und Pilze liebt, sollte auf jeden Fall dieses Rezept ausprobieren. Zudem ist es sehr einfach zu individualisieren, da sowohl die Pilzart als auch die Tortillinifüllung auf eure Wünsche angepasst werden können.

Leckere Reissuppe mit Jackfrucht

Mit dieser leckeren Reissuppe kriegst du auch jeden Fleischesser davon überzeugt, dass vegane Gerichte super lecker sind! Die Brühe und die Jackfrucht sorgen dafür, dass man Hähnchen hier nicht vermisst.

Gegrillter marinierter Tofu

Tofu ist super abwechslungsreich durch die verschiedenen Marinaden. Besonders beim Grillen lässt sich hier der Geschmack perfekt auf Deine Wünsche anpassen.

Enchilada Soße

Wenn du deine Enchiladas mit einer schnell selbstgemachten, leckeren Soße aufpeppen willst, dann ist dieses Rezept perfekt für dich.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -