Veganer Schoko-Crêpe

Ein Crêpe zum Frühstück, als Snack für Zwischendurch oder als Dessert? Egal zu welcher Tages- oder Jahreszeit, die französischen Leckerbissen schmecken immer. Jetzt kannst du sie nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt oder auf dem Stadtfest genießen, sondern die Crêpes sogar selber machen. Und auch Veganer kommen dabei auf ihre Kosten. Denn sowohl die Crêpes als auch die Nuss-Nougat-Creme sind nicht nur selbstgemacht, sondern auch vegan! Ein aufgepeppter Klassiker, dem wohl keiner widerstehen kann.
 
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Französisch
Portionen 4 Stück

Equipment

  • 1 Crêpe-Maker oder eine flache Pfanne

Zutaten
  

Für die Crêpes

  • 125 Gramm Mehl
  • 1 ½ EL Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 160 ml Pflanzenmilch
  • 60 ml Sprudelwasser
  • 1 El Ahornsirup

Zum Braten

  • 2 EL Kokosöl (oder ein anderes pflanzliches Öl)

Zum Garnieren

  • 3 EL selbstgemachtes veganes Nutella (das Rezept findest du auch auf unserem Blog – Link in den Notizen)
  • 4 Bananen
  • Ein paar Granatapfelkerne

Anleitung
 

Für den Teig

  • Mehl, Kakao, Pflanzenmilch und Sprudelwasser zu einem glatten Teig verrühren und mit Ahornsirup, Zimt und etwas Salz abschmecken.

Zum Anbraten

  • Etwas Öl in die Pfanne oder auf den Crêpe-Maker geben und erhitzen.
  • Den fertigen Teig mit einer großen Kelle portionsweise hineingeben und verstreichen. Danach den Teig ca. 1-2 Minuten in der Pfanne, oder auf dem Crêpe-Maker braten lassen, bis er nicht mehr daran klebt.
  • Den Crêpe wenden und von der anderen Seite ca. 1 Minute braten.

Für die Garnitur

  • Die Crêpes in der Mitte mit der veganen Nutella bestreichen.
  • Jeweils eine Banane in einen Crêpe legen und einrollen.
  • Zum Schluss die fertigen Crêpes mit den Granatapfelkernen oder einem anderen Obst garnieren und servieren.

Notizen

Das Rezept für selbstgemachtes veganes Nutella findest du hier!
Tags Crêpe, Frühstück, Schoko-Banane, Snack

Teil mich!

Inspiriert vonBianca Zapatka

Mehr Leckeres

Refried Beans – Bohnenmus

Refried Beans, auf Deutsch Bohnenmus - ein herzhafter Klassiker aus der mexikanischen Küche, der sich super zu allen möglichen Gerichten als Beilage, oder aber auch ganz einfach als Dip eignet. Mit wenigen Zutaten und einfach anpassbarer Würze gelingt dieses Rezept jedem und ist eine tolle Geheimwaffe, um andere mit seinen Kochskills zu beeindrucken.

Frisches Baguette

Frisches Baguette ist nicht nur mit wenig Aufwand zuzubereiten, sondern schmeckt auch viel besser als das vom Supermarkt. Man kann es als Beilage oder als Abendbrot genießen.

Rote-Bete-Pasta

Jeder liebt Pasta und mittlerweile gibt es diese sogar in den unterschiedlichsten Variationen. Aber sonderlich spektakulär sehen Nudeln für gewöhnlich trotzdem nicht aus. Jedenfalls bis jetzt, denn diese Rote-Bete-Pasta schmeckt nicht nur fabelhaft, sie ist auch ein echter Blickfang!

Vegane Ginger Cookies

Ginger Cookies (Ingwerkekse) sind eine klassische amerikanische Leckerei um die Weihnachtszeit herum. Falls du sie noch nicht kennst, ist jetzt der Zeitpunkt! Sie sind außen knusprig und innen weich - doch du kannst daraus auch sogenannte "Gingersnaps" machen, die dann nur knusprig sind. Sie sind unglaublich lecker und aromatisch-würzig. Probiere dieses einfache Rezept aus und begeistere deine Familie und Freunde dieses Jahr mit einem neuen, einzigartigen Weihnachts-Rezept in deinem Repertoire!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -