Vegane Mayonnaise

Mit diesem Grundrezept für vegane Mayonnaise kannst du den beliebten Dip ganz einfach selbst herstellen. Obwohl zu den Grundzutaten Eier gehören, gelingt dieses Rezept auch ganz ohne tierische Produkte. Deine fertige Mayonnaise kannst du gerne mit anderen Zutaten wie Sriracha, Knoblauch oder verschiedenen Gewürzen verfeinern.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht Beilage, Snacks

Kochutensilien

  • 1 Stabmixer

Zutaten
  

  • 250 ml Pflanzenöl
  • 120 ml ungesüßter Pflanzendrink
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Agavendicksaft oder Ahornsirup

Anleitung
 

  • Alle Zutaten, außer das Pflanzenöl, in ein Gefäß geben und mit einem Stabmixer mixen.
  • Anschließend Stabmixer laufen lassen und nach und nach das Pflanzenöl dazu kippen. Mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Tags zu diesem Rezept: Ei-Ersatz, vegane Mayonnaise

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane Quarkbällchen

Diese veganen Quarkbällchen lassen sich mit einer Fritteuse in nur wenigen Minuten selber machen. Sie bieten sich zum Frühstück oder auch als leckeren süßen Snack zu Kaffee am Nachmittag an.

Veganer Milchreis

Ein absolutes Einsteigerrezept! Du schmeckst den Unterschied zur Kuhmilch nicht und brauchst nur wenige Zutaten.

Gebratene Glasnudeln mit Pak Choi

Dieses schnell gemachte Glasnudel-Gericht ist nicht nur lecker und einfach, sondern auch noch gesund! Probier es aus, wenn du das nächste Mal nicht weißt, was du zu Abend essen sollst!

Russische Pfannkuchen: Blinis mit Pilz-Kartoffel-Füllung

In Russland werden Pfannkuchen, dort Blinis genannt, auch gerne mit salziger Füllung gegessen. Sehr beliebt sind Blinis mit Pilz-Kartoffel-Füllung. Ein sehr einfaches und günstiges, aber gleichzeitig sehr leckeres Gericht. Besonders gerne werden sie angebraten und mit Schmand gegessen. Überzeuge dich selbst, wie lecker russische vegane Küche schmecken kann.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -