Vegane Aioli

Dieser leckere Knoblauchdip verleiht vielen herzhaften Gerichten und Snacks das gewisse Etwas. Oftmals wird Aioli jedoch mit Eiern oder Milch hergestellt, sodass man diesen Dip als Veganer*in nicht essen kann. Mit diesem Rezept kannst du die leckere Aioli allerdings ganz ohne tierische Produkte herstellen und genießen und musst somit auf nichts verzichten!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gericht Beilage, Snacks
Portionen 2 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Pürierstab

Zutaten
  

  • 50 ml Sojamilch
  • 150 ml Pflanzenöl geschmacksneutral
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Zitronensaft falls nötig

Anleitung
 

  • Als Erstes die Sojamilch zusammen mit dem Öl für 5-10 Sekunden pürieren, bis es eine Creme ergibt. Wenn die Milch und das Öl dieselbe Temperatur haben, geht das einfacher. Sollte es sich trotzdem nicht binden, kann die Zugabe von ein wenig Zitronensaft helfen.
  • Dann den Knoblauch schälen, sehr klein schneiden und unterrühren; anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.
  • Fertig ist die vegane Aioli!

Notizen

Die Aioli hält sich in einem geschlossenen Gefäß ungefähr 1 Woche lang im Kühlschrank.
Tipp: Wenn du den Knoblauch weglässt, hast du eine schnelle vegane Mayonnaise.
Tags zu diesem Rezept: Dips, vegane Aioli, veganer Dip

Teil mich!

Inspiriert vonChefkoch

Mehr Leckeres

Kalte Tomatensuppe

Du suchst eine herzhafte Erfrischung für heiße Tage? Dann ist unsere kalte Tomatensuppe genau das Richtige für dich! Sie ist eine echte Empfehlung für den Sommer: erfrischend, würzig und sehr einfach herzustellen. Also begib dich mit unserer kalten veganen Suppe auf eine kulinarische Reise nach Spanien!

Chinesischer Gurkensalat „Broken Cucumbers“

Seinen besonderen Namen, "Broken Cucumbers", hat dieser chinesische Gurkensalat der Zubereitung zu verdanken, denn die Gurken müssen vor dem Marinieren geschlagen werden. Dadurch kann das Dressing besser in die Gurken eindringen und der Salat schmeckt noch intensiver.

Regenbogen-Cocktail

Dieser farbenfrohe Cocktail überzeugt mit seinem Aussehen und Geschmack. Er ist süß, fruchtig und erfrischend, und das Best: Man kann ihn mit oder ohne Alkohol zubereiten. Dadurch kann er mit seinem tollen Regenbogen-Look nicht nur die Erwachsenen begeistern, sondern auch zu einem echten Hit auf jedem Kindergeburtstag werden.

Chana Masala

Die indische Küche hat viele Gerichte zu bieten, die von vornherein vegan oder sehr leicht abzuwandeln sind. Sie eignen sich gut für den Einstieg und sind erfolgssicher - aber vor allem auch schmackhaft! Das Kichererbsen-Curry Chana Masala gehört dabei zu den absoluten Klassikern.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -