Linsentaler

Diese Taler schmecken zu Dips, im Sandwich oder zu Salat und sind sehr sättigend und nahrhaft.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 Pürierstab

Zutaten
  

  • 300 g rote Linsen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 50 g Dinkelvollkornmehl

Anleitung
 

  • Die Linsen waschen und in 500 ml Gemüsebrühe 6-8 Minuten kochen.
  • Die Linsen in einem Sieb abtropfen lassen und mit einem Pürierstab grob zerkleinern.
  • Zwiebeln und Knoblauch schneiden und zu den Linsen geben.
  • Haferflocken und Mehl hinzugeben.
  • Alle Zutaten in einer Schüssel mit den Gewürzen durchkneten.
  • Den Teig zu 2 cm hohen Talern formen.
  • Die Taler in Öl von beiden Seiten knusprig anbraten. Servieren und genießen!

Notizen

Die Zutaten ergeben 10-12 Taler. 
Tags zu diesem Rezept: Linsen

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane Köttbullar in Champignon-Cashew-Soße

Köttbullar haben erst durch IKEA in Deutschland an Beliebtheit gewonnen. Dabei kann man die leckeren Bällchen ganz einfach selber machen, statt sie nur am Ende eines Ikea-Shopping-Trips zu essen. Unsere Version schmeckt wie das Original – ist aber gesünder und natürlich vegan. Ausprobieren lohnt sich!

Bananenbrot-Granola

Du hast Bananen zuhause, die langsam schlecht werden und weißt nicht, was du damit machen sollst? Probiere es doch einfach mit diesem leckeren und gesunden Bananenbrot-Granola. Das Knuspermüsli besteht nur aus wenigen Zutaten und ist sehr nährstoffreich. Es ist einfach und schnell gemacht und sogar ohne Öl oder industriellen Zucker. Es ist perfekt als Topping oder als Frühstück und eignet sich ideal zum Aufbewahren. Du kannst auch gerne die Nüsse und Gewürze im Rezept variieren.

Chili sin Carne

Chili kann man eigentlich immer essen. Das traditionell mexikanische Gericht kommt in zwei Varianten daher: Entweder mit Fleisch (dann Chili con Carne) oder ohne Fleisch (dann Chili sin Carne). Wir haben natürlich die vegane Variante gekocht und gleich mehr gemacht - um am nächsten Tag auch noch etwas davon zu haben.

Vegane Mini-Quiches

Das proteinreiche Kichererbsenmehl in Kombination mit dem unter Veganern beliebten Kala Namak Salz macht diese Mini-Quiches sowohl glutenfrei als auch in Geschmack und Konsistenz überraschend originalgetreu. Sie sind schnell gemacht und unglaublich anpassbar - man kann jedes Mal unterschiedliche Mini-Quiches zaubern. Sie schmecken sowohl warm als auch kalt und lassen sich super zu einer Party oder einem Picknick mitnehmen. Lass dich überzeugen!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -