Vinaigrette – russischer Rote-Bete-Salat

Leckere vegane Rezepte gibt es aus der ganzen Welt. Heute stellen wir dir den beliebten Rote-Bete-Salat „Vinaigrette“ aus Russland vor. Er ist besonders bekannt für seine leuchtende Farbe, die er der roten Bete zu verdanken hat. Er besteht aus sehr einfachen Zubereitungsschritten, die am Ende einen besonderen Salat ergeben. Schon seit Jahrhunderten wird dieses Gericht gefeiert und darf auf keinem russischen Festtagstisch fehlen. Durch die Gewürzgurken und das Sauerkraut bekommt er eine besondere Säure. In Russland werden die Gurken und das Kraut meistens selbst eingelegt und unter anderem für den Salat benutzt. Jede Familie hat dafür ihre eigenes Geheimrezept. Selbstverständlich eignen sich gekaufte Gewürzgurken und Sauerkraut aber genauso gut. Überzeuge dich selbst von der Vielfalt der russischen Küche und probiere dieses Rezept aus!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 30 Minuten
Gericht Salat
Küche Russland

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln
  • 400 g Rote Bete
  • 250 g Karotte
  • 350 g Gewürzgurken
  • 350 g Sauerkraut
  • 350 g grüne Erbsen aus der Dose
  • 200 g Zwiebeln
  • 60 g Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Anleitung
 

  • Kartoffeln, Rote Bete (diese kann man auch schon vorgekocht kaufen) und Karotten in separaten Töpfen kochen bis sie gar sind.
  • Das fertige Gemüse abkühlen lassen, dann schälen, in kleine Würfel schneiden und zusammen in eine größere Schüssel tun.
  • Anschließend die Gewürzgurken und das Sauerkraut klein schneiden. Zusammen mit den abgetropften Erbsen in die Schüssel geben.
  • Die Zwiebeln klein hacken und im Pflanzenöl andünsten bis sie goldbraun werden. Die Zwiebeln mit dem Öl danach mit in die Schüssel geben und alles gut vermengen.
  • Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen deiner Wahl abschmecken.
  • Den Salat am besten 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und dann servieren.
  • Guten Appetit!
Tags zu diesem Rezept: Kartoffelsalat, Rote Bete, Vinaigrette

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane Frühstücksmuffins

Die Muffins sind gesund und dazu auch noch sehr fluffig. Ideal für zwischendurch oder sogar, um sich das Frühstück zu versüßen. 

Zucchinibällchen

Diese veganen Zuccinibällchen sind das perfekte Fingerfood bei einem gemütlichen Fernsehabend, oder auch als Beilage für verschiedene Gerichte. Sie sind nicht nur extrem gesund, sondern lassen sich auch mit wenig Aufwand zubereiten. Die Ofenzeit kann man zum Beispiel nutzen, um eine selbstgemachte Soße herzuzaubern.

Roh-veganer Schokoladen-Fudge

Fudge ist sehr beliebt in Amerika. Der weiche und schokoladige Nachtisch kann aber auch vegan nachgemacht werden. Dieses Rezept ist super einfach, schnell gemacht und im Vergleich zu gekauftem Fudge gesünder. Einmal vorbereitet, kannst du den Fudge bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Zoodles mit Linsenbolognese

Zoodles sind lecker und liegen als absoluter Low-Carb-Hit voll im Trend. Sie bieten dabei eine tolle vegane Alternative zu normalem Nudelteig. Dazu werden Zucchini mit Hilfe eines Spiralschneiders zu langen Spaghetti verarbeitet. Die selbstgemachte vegane Linsenbolognese rundet das Gericht wunderbar ab.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -