Veganes Chili con „Carne“

Wer liebt es nicht? Ein gutes Chili con "Carne" sollte Teil eines jeden Rezeptbuchs sein. Oft wird bei veganen Rezepten ganz auf das "Fleisch" verzichtet, wie auch bei unserem leckeren Chili sin Carne. Hier wird jedoch das klassische Rezept einfach veganisiert.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Mexikanisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g veganes Hack
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 g stückige Tomaten
  • 1 EL Zucker
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Kidneybohnen gekocht
  • 225 g Mais
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • Cayennepfeffer
  • Chilipulver
  • Chiliflocken

Anleitung
 

  • Die mittelgroße Zwiebel und die Knoblauchzehe klein hacken und in einem Topf mit Olivenöl anbraten. Nach ein paar Minuten das Hack und etwas Tomatenmark dazugeben und ebenfalls anbraten.
  • Ist das Hack gut angebraten und sind die Zwiebeln glasig, so können die stückigen Tomaten und der Zucker hinzugefügt werden. Mit etwas Salz, Pfeffer und Paprikapuler würzen, und je nach gewünschter Schärfe noch Cayennepfeffer und Chilipulver hinzufügen.
  • Das Chili unter mittlerer Hitze köcheln lassen, bis ein Großteil der Flüssigkeit verdampft ist. Dann immer mal wieder einen Teil der Gemüsebrühe hinzufügen bis diese auch größtenteils verdampft ist. Solange wiederholen bis die Gemüsebrühe komplett im Chili integriert ist.
  • Kidneybohnen gründlich waschen und diese zusammen mit dem Mais in den Topf geben und etwa fünf Minuten erhitzen. Am Ende noch einmal abschmecken und optional noch Chiliflocken hinzufügen.

Notizen

Das Chili schmeckt super zu etwas Reis oder auch mit Tortilla-Chips und schmeckt am nächsten Tag sogar noch besser!
Tags zu diesem Rezept: Chili

Teil mich!

Mehr Leckeres

Dinkelbrot

Dieses Brot zu backen ist sehr einfach. Eine Schüssel, ein paar Zutaten und los geht’s. Das Brot wird am Ende innen herrlich weich und bekommt eine schön knusprige Kruste.

Chili sin Carne

Chili kann man eigentlich immer essen. Das traditionell mexikanische Gericht kommt in zwei Varianten daher: Entweder mit Fleisch (dann Chili con Carne) oder ohne Fleisch (dann Chili sin Carne). Wir haben natürlich die vegane Variante gekocht und gleich mehr gemacht - um am nächsten Tag auch noch etwas davon zu haben.

Rosenkohl mit Sojasauce und Sesam

Du suchst eine leckere vegane Beilage mit dem gewissen Etwas? Dieser geröstete Rosenkohl ist gesund, super einfach zubereitet und schafft es, mit nur wenigen Zutaten einen wirklich aromatischen, einzigartigen Geschmack zu entfalten. Er ist süß und herzhaft zugleich und wird den schlechten Ruf von Rosenkohl in deinen Augen komplett verändern!

Vegane Matcha-Pancakes

Was gibt es besseres als fluffige Pancakes zum Frühstück? Matcha-Pancakes natürlich. Mit diesem besonderen Rezept kannst du dir leckere Pancakes mit Matcha-Geschmack ganz einfach zuhause machen. Dafür brauchst du nur wenige Zutaten und sie sind ohne großen Zeitaufwand schnell gemacht. 
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -