Veganer Nusskuchen

Dieser Kuchen hat mich in den Anfängen meiner veganen Zeit auf jeder Party oder Familienfeier gerettet. Er ist schnell, ohne ausgefallene Zutaten gemacht. Ich habe bis jetzt nur positive Rückmeldungen bekommen, vor allem für seine Saftigkeit.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 12

Zutaten
  

  • 8 EL gemahlene Leinsamen
  • 25 EL Wasser
  • 500 g vegane Butter Sojola, Alsan o.ä.
  • 350 g Zucker
  • 3 Ei-Ersatz Sojamehl* (Kuchen gelingt auch mit anderem Eiersatz oder ohne in diesem Fall)
  • 4 gehäufte EL Soja-Joghurt natur
  • 4 Packungen Vanillezucker
  • 550 g Mehl
  • 2 Packung Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 400 g gemahlene Haselnüsse
  • oder 250 g gemahlene und 150 g ganze Haselnüsse (75g als Deko, 75g in den Teig)
  • 250 ml Sojamilch

Glasur (beliebig):

  • 200 g Kuvertüre
  • 2 EL Kokosöl
  • 4 EL Agavendicksaft

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen
  • Leinsamen mit Wasser sehr gut vermischen und beiseite stellen
  • Vegane Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und anschließend Leinsamenwasser und Joghurt hinzugeben. Mixen bis eine fluffige Masse entsteht
  • Hier den Eiersatz anrühren und hinzufügen
  • In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Haselnüsse vermischen. Hier auch die 75g der ganzen Haselnüsse hinzugeben
  • Trockene Zutaten in die erste Schüssel geben und bei Zugabe von Sojamilch rühren
  • Teig in die Form streichen und 50-60 Minuten backen
  • Den Kuchen 30 Minuten abkühlen lassen, dann erst aus der Form entfernen
  • Für die Glasur: Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Kokosöl und Agavendicksaft unterrühren und anschließend zügig auf dem Kuchen verstreichen.
  • Der Nusskuchen schmeckt warm aber sogar gekühlt, am nächsten Tag, noch besser!

Notizen

Zutaten sind für eine Springform ausgelegt.
*Ich persönlich habe Sojamehl als einen sehr guten Eiersatz für mich entdeckt, um 3 Eier zu ersetzen, müsst ihr 3 EL Sojamehl mit 6 EL Wasser verrühren und zum Zeig hinzugeben.

Teil mich!

Mehr Leckeres

Schokopudding

Wer Schokolade mag, aber sich gesund ernähren will und auf die Zutatenliste achtet, sollte diese Rezept für einen gesunden...

Knusprige Süßkartoffelpommes

Sehr einfach zu machende Süßkartoffelpommes, die als Beilage für z.B. vegan Burger oder zum Dippen mit Guacamole super geeignet sind. In nur wenigen Schritten zaubert man diese innen weichen und außen knusprigen Pommes. Je nachdem, wie groß man die Kartoffeln schneidet, muss die Backzeit verlängert werden.

Türkisches Fladenbrot

Fladenbrot ist super einfach selbst gemacht und schmeckt sowohl alleine, als auch als Beilage zu Suppen.

Gesunde Bananen-Pancakes

Was gibt es besseres zum Frühstück als leckere Pancakes? Gesunde Pancakes! Schnell und einfach in 15 Minuten zubereitet. Für diese kleinen Pfannkuchen brauchst du nur 3 Zutaten und du kannst sie ganz ohne Reue genießen. Sie machen sehr satt und garantieren einen perfekten Start in den Tag. Du kannst sie mit Toppings deiner Wahl genießen. Kleiner Tipp: Falls du es gerne schokoladiger magst, kannst du auch gerne Zartbitter-Schokotröpfchen mit in den Grundteig geben. Beim Backen in der Pfanne schmelzen sie und machen die Pancakes noch unwiderstehlicher. Auch kleine Apfelstücke passen ideal in den Teig rein. 
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -