Veganer Nusskuchen

Dieser Kuchen hat mich in den Anfängen meiner veganen Zeit auf jeder Party oder Familienfeier gerettet. Er ist schnell, ohne ausgefallene Zutaten gemacht. Ich habe bis jetzt nur positive Rückmeldungen bekommen, vor allem für seine Saftigkeit.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 12

Zutaten
  

  • 8 EL gemahlene Leinsamen
  • 25 EL Wasser
  • 500 g vegane Butter Sojola, Alsan o.ä.
  • 350 g Zucker
  • 3 Ei-Ersatz Sojamehl* (Kuchen gelingt auch mit anderem Eiersatz oder ohne in diesem Fall)
  • 4 gehäufte EL Soja-Joghurt natur
  • 4 Packungen Vanillezucker
  • 550 g Mehl
  • 2 Packung Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 400 g gemahlene Haselnüsse
  • oder 250 g gemahlene und 150 g ganze Haselnüsse (75g als Deko, 75g in den Teig)
  • 250 ml Sojamilch

Glasur (beliebig):

  • 200 g Kuvertüre
  • 2 EL Kokosöl
  • 4 EL Agavendicksaft

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen
  • Leinsamen mit Wasser sehr gut vermischen und beiseite stellen
  • Vegane Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und anschließend Leinsamenwasser und Joghurt hinzugeben. Mixen bis eine fluffige Masse entsteht
  • Hier den Eiersatz anrühren und hinzufügen
  • In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Haselnüsse vermischen. Hier auch die 75g der ganzen Haselnüsse hinzugeben
  • Trockene Zutaten in die erste Schüssel geben und bei Zugabe von Sojamilch rühren
  • Teig in die Form streichen und 50-60 Minuten backen
  • Den Kuchen 30 Minuten abkühlen lassen, dann erst aus der Form entfernen
  • Für die Glasur: Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Kokosöl und Agavendicksaft unterrühren und anschließend zügig auf dem Kuchen verstreichen.
  • Der Nusskuchen schmeckt warm aber sogar gekühlt, am nächsten Tag, noch besser!

Notizen

Zutaten sind für eine Springform ausgelegt.
*Ich persönlich habe Sojamehl als einen sehr guten Eiersatz für mich entdeckt, um 3 Eier zu ersetzen, müsst ihr 3 EL Sojamehl mit 6 EL Wasser verrühren und zum Zeig hinzugeben.

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane Fischbrötchen

Hast du schon einmal Fischstäbchen selbst gemacht? Das solltest du unbedingt mal ausprobieren. Das Innere ist weich und saftig und die Panade der veganen Fischstäbchen ist super knusprig. Dazu etwas vegane Mayonnaise, Zwiebeln und ein Salatblatt und fertig ist das vegane Fischbrötchen.

Dumpling-Teig selbst machen

Du möchtest die Asiatischen Klassiker Wan Tan oder Dumplings nachkochen? Dann ist der erste wichtige Schritt den Teig dafür herzustellen. Dieser lässt sich tatsächlich ganz unkompliziert selber machen. Wie das geht, verraten wir dir in diesem Rezept.

Basilikum Dressing

Basilikum ist eines meiner liebsten Kräuter, um Gerichten eine Frische zu verleihen. In diesem Dressing macht es sich ebenfalls wunderbar und jeder Salat oder jede Bowl wird damit aufgewertet!

Veganer Salat mit gegrilltem Obst

Auf den Grill kannst du nicht nur Fleisch oder Gemüse legen, sondern auch verschiedenes Obst. Dieser Salat mit gegrilltem Obst ist ein Geschmackserlebnis bei jedem Bissen.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -