Italienische Hochzeitssuppe

Italienische Hochzeitssuppe ist ein echter Klassiker. Sie ist schnell zubereitet und man kann, da es sich um eine Suppe handelt, problemlos doppelt oder dreimal so viel kochen, wenn z. B. mal Besuch vorbeikommt.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht, Suppe
Land & Region Italienisch
Portionen 6 Portion

Zutaten
  

  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g veganes Hack oder Hackbällchen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 3 Selleriestangen
  • 1 TL Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 ½ L Gemüsebrühe
  • 200 g Acini de Pepe oder eine andere kleine Nudelsorte
  • 90 g Spinat oder auch Mangold

Anleitung
 

  • Brate die (möglichst kleinen) Hackbällchen kurz in etwas Öl an, bis diese goldbraun sind.
  • Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie würfeln.
  • Erhitze ein bisschen Öl in einem Suppentopf und brate die Zwiebel, Karotten und Sellerie für etwa 5 Minuten zusammen mit den Gewürzen an.
  • Gebe den Knoblauch ebenfalls dazu und brate alles eine weitere Minute an.
  • Gebe die Gemüsebrühe in den Topf und bringe sie zum Kochen. Gebe dann die Nudeln hinzu und koche sie bis sie durch sind.
  • Gebe Spinat/Mangold und die Hackbällchen in die Suppe. Koche alles bei geringer Hitze für einige Minuten und schmecke noch einmal mit Salz und Pfeffer ab.
Tags vegane Suppe

Teil mich!

Mehr Leckeres

Roh-veganer Schokoladen-Fudge

Fudge ist sehr beliebt in Amerika. Der weiche und schokoladige Nachtisch kann aber auch vegan nachgemacht werden. Dieses Rezept ist super einfach, schnell gemacht und im Vergleich zu gekauftem Fudge gesünder. Einmal vorbereitet kannst du den Fudge bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Proteinreiches grünes Pesto

Dieses schnell gemachte Pesto enthält viel Protein und so einiges an Omega-3-Fettsäuren. Es schmeckt lecker zu Nudeln oder kann zum Beispiel auch als Alternative zu Tomatensoße auf der Pizza verwendet werden.

Onion Rings – gebackene Zwiebelringe

Diese Zwiebelringe sind sehr einfach zu machen, gesünder als frittierte, und extrem lecker! Außerdem sind sie vegan und können ganz einfach glutenfrei gemacht werden. Genieße sie als Beilage zu allem Möglichen oder einfach als Snack zu einem leckeren Dip!

Yaki Onigiri – gebratene japanische Reisbällchen

Du magst Sushi? Dann wirst du diese klassischen japanischen Reisbällchen lieben! Direkt aus Japan auf deinen Teller, mit einem knusprigen Äußeren und einem weichen und frischen Kern. Die gebratenen Reisbällchen eignen sich perfekt als Snack oder mit einer leckeren Sauce dazu als Beilage.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -