Zucchini-Puffer mit Tzatziki-Dip

Kartoffelpuffer sind in Deutschland sehr beliebt, aber kennst du schon Zucchini-Puffer? Genauso lecker und knusprig wie die Kartoffelvariante. Wir empfehlen dazu unseren in diesem Rezept enthaltenen veganen Tzatziki-Dip, der das ganze Gericht noch besser macht. Ein perfektes Rezept, wenn es mal schnell und einfach gehen soll.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4

Zutaten
  

Für die Puffer

  • 700 g Zucchini
  • 110 g Mehl
  • 1 TL Stärke
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Knoblauchpulver

Für den Dip

  • 400 g Sojajoghurt
  • ½ Gurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitung
 

Für die Puffer

  • Zucchini waschen und so grob/fein reiben, wie du möchtest. 
  • Mit etwas Salz bestreuen und 10-15 Minuten stehen lassen, damit die Zucchini entwässern kann.
  • Anschließend Zucchini auspressen, mit den restlichen Zutaten zu einer Masse vermischen und nach Geschmack würzen. 
  • Die Zucchini-Masse zu flachen Bratlingen formen und in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten ca. 5 Minuten anbraten. 

Für den Dip

  • Gurke fein reiben, mit Salz bestreuen und ca. 10 Minuten entwässern lassen.
  • Knoblauch auspressen und mit allen anderen Zutaten (inkl. Gurke) zum Joghurt geben.
  • Gut durchmischen, abschmecken und am besten über Nacht ziehen lassen.
Tags zu diesem Rezept: Gemüsepuffer, Tzatziki, Zucchini, Zucchini-Puffer

Teil mich!

Mehr Leckeres

Spinatnudeln – das Essen meiner Kindheit

Spinatnudeln sind DAS Essen meiner Kindheit. Es gab sie immer an meinem Geburtstag und auch sonst, wenn ich mir etwas zu Essen aussuchen durfte. Durch dieses Gericht habe ich viele Leute davon überzeugen können, einmal Spinat zu probieren und voila: er schmeckt auf einmal allen!

Mango Lassi

Mango Lassi ist der Klassiker schlechthin! Ob man ihn nun als Nachtisch genießt, als Snack zwischendurch oder auch als Getränk neben dem leckeren (veganen) Essen - Mango Lassi geht immer!

Roh-veganer Brokkoli-Salat

Brokkoli - ein unberechtigt gehasstes Gemüse. Einige meinen, dass es gar nicht möglich sei, ihn lecker zuzubereiten. Das stimmt aber nicht! Dieser roh-vegane Brokkoli-Salat kommt bei jedem gut an. Das selbstgemachte Dressing macht den Salat so außergewöhnlich lecker. Der besondere Haken ist, dass man den Brokkoli über Nacht marinieren lassen sollte. Dadurch wird er weicher und kann den Geschmack des Dressings aufnehmen.

Saaten-Granola

Ich habe schon viele verschiedene Granola-Rezepte ausprobiert – die meisten davon basierten auf einer Mischung aus Haferflocken und Nüssen. Ich bin mittlerweile auf diesem Saaten-Granola hängen geblieben, weil es so unfassbar lecker und crunchy ist, dass es jedem Porridge und jeder Smoothie-Bowl den letzten Pfiff gibt. Aus eigener Erfahrung eignet es sich aber auch super als Zwischendurch-Snack. 😉 Das Praktische: Ihr könnt bei der Menge nach Belieben variieren, da ihr lediglich darauf achten müsst, dass die Zutaten in gleichen Teilen bleiben.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -