Udon-Nudeln mit gebratenem Tempeh

Ein Klassiker der japanischen Küche, den jeder mal gegessen haben sollte, sind Udon-Nudeln. Diese zeichnen sich durch ihre dicke, längliche Form und ihre elastische Struktur aus. Der knusprig angebratene Tempeh und das knackige Gemüse dazu ergänzen dieses köstliche Essen perfekt.
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Asiatisch, Japanisch
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Wok oder eine hohe Pfanne

Zutaten
  

Für die Sauce

  • 4 EL vegane Worcestersauce
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Reisessig
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 TL Gochujang* siehe Notizen

Die restlichen Zutaten

  • 400 g Udon-Nudeln
  • 4 EL Sesamöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Möhren ca. 170 g
  • 2 rote Spitzpaprikas
  • 200 g Edamame vorgekocht
  • 200 g Tempeh
  • 2 EL Sesam

Anleitung
 

  • Zuerst die Udon-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abschrecken und beiseitestellen.
  • In der Zwischenzeit kannst du schon mal die Sauce zubereiten. Dafür einfach alle Zutaten verrühren.
  • Den Knoblauch schälen und klein hacken; die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden (dabei ⅓ davon beiseitestellen). Das restliche Gemüse (Möhren und Paprikas) kann auch schon mal gewaschen bzw. geschält und in Streifen geschnitten werden.
  • 2 EL von dem Sesamöl nun in dem Wok oder der Pfanne erhitzen. Den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln (bis auf die beiseitegestellten) ein paar Minuten darin anbraten. Dann die Paprika- und Möhrenstreifen dazugeben und für ein paar weitere Minuten braten.
  • Edamame und die gekochten Udon-Nudeln nun ebenfalls zusammen mit 200 ml Wasser dazugeben. Das Ganze ein bisschen köcheln lassen, sodass die Flüssigkeit reduziert wird.
  • Währenddessen den Tempeh würfeln. Dann eine kleine Pfanne nehmen und die restlichen 2 EL Sesamöl darin erhitzen. Die Tempeh-Stücke darin ca. 10 Minuten anbraten, dann 2 EL der Sauce dazugeben und mit dem Tempeh vermischen.
  • Der Rest Sauce kommt jetzt in den Wok/die Pfanne zu den Nudeln und wird gut damit vermischt.
  • Nun kann serviert werden: Dafür zuerst Udon-Nudeln in die Schüssel/auf den Teller geben, dann gebratenen Tempeh, etwas Sesam und einige Frühlingszwiebelscheiben darüber verteilen. Anschließend genießen!

Notizen

*Die scharfe Chilipaste gibt es in asiatischen Supermärkten oder auch online zu finden.
Tags zu diesem Rezept: Japanisch, Japanische Küche, Tempeh, Udonnudeln

Teil mich!

Inspiriert vonSimply Vegan

Mehr Leckeres

Stockbrot

Dieser Klassiker weckt Kindheitserinnerungen: Gemütlich am Lagerfeuer sitzen und nebenbei ein bisschen von diesem leckeren, heißen Teig naschen. Mit diesem Stockbrot-Rezept zauberst du nicht nur einen einfachen, köstlichen Snack, sondern auch eine sommerliche und friedliche Atmosphäre am Lagerfeuer.

Wassermelone am Stiel

Wassermelone ist der perfekte, gesunde Snack an heißen und sommerlichen Tagen. Aber einfach die Melone aufschneiden kann ja jeder! Wie wäre es mit aufgespießten Wassermelonenscheiben, die zusätzlich mit Schokolade überzogen und leckeren Toppings garniert sind? Die Melonenscheiben am Spieß sehen nicht nur super aus, sie schmecken auch einfach lecker und sind im Vergleich zu anderen Nachtischen auch immer noch sehr gesund!

Blaubeer-Bananenbrot

Gibt es eine besser Kombination als Bananen und Blaubeeren? Dieses Rezept beweist mal wieder, wie gut diese beiden Zutaten zusammenpassen. Das Bananenbrot ist lecker, gesund, glutenfrei und vegan, doch trozdem noch herrlich saftig und süß. Überzeuge dich selbst!

Kürbispasteten aus Harry Potter

Diese Pasteten backt Mrs. Weasley, aber auch im Hogwarts Express sind sie zu finden! Unsere sind natürlich vegan.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -