Rhabarber-Kompott

Dieses leckere Rhabarber-Kompott überzeugt durch eine leckere Mischung aus süßen und sauren Geschmacksnuancen. Es schmeckt sowohl pur als auch in Kombination mit anderen Süßspeisen. Also probier es gleich aus und lass dich von diesem tollen veganen Nachtisch überzeugen!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Gericht Nachspeise
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 kg Rhabarber
  • 200 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker

Anleitung
 

  • Zunächst den Rhabarber gut waschen und dabei unschöne Stellen wegschneiden. Der Rhabarber muss für dieses Rezept nicht geschält werden.
  • Den Rhabarber nun klein schneiden und dann in einen Topf tun. Die Stücke mit dem Zucker und dem Vanillinzucker bestreuen und anschließend das Ganze gut vermischen. Die Mischung dann ungefähr 1 Stunde stehen lassen (nicht kochen); das dient dazu, dass der Zucker das Wasser aus dem Rhabarber zieht. Ab und zu umrühren.
  • Dann das Ganze kochen, bis der Rhabarber weich wird. Dabei oft umrühren. Abkühlen lassen, abschmecken und zur Not noch etwas Zucker dazugeben. Dann ist das Kompott verzehrfertig!

Notizen

Das Kompott schmeckt ganz alleine schon sehr lecker, kann aber auch zu Süßspeisen deiner Wahl gegessen werden – oder einfach zu etwas veganem Vanilleeis oder veganem Joghurt deiner Wahl. Tob dich aus!
Tags zu diesem Rezept: Nachspeise, Rhabarber, Rhabarber Kompott

Teil mich!

Inspiriert vonChefkoch

Mehr Leckeres

Schwarze Bohnen-Quinoa-Bällchen

Diese leckeren Schwarze Bohnen-Quinoa-Bällchen schmecken nicht unbedingt nach Fleisch, aber lassen sich wunderbar dort einsetzen, wo man sonst Fleischbällchen einsetzen würde. Allerdings schmecken sie auch so sehr lecker und eignen sich als Snack, zu allem Möglichen als Beilage, oder z. B. auch als leckere Ergänzung auf einem Salat! Sie haben einen hohen Proteingehalt und lassen sich wunderbar im Voraus kochen. Zudem können sie glutenfrei gemacht werden und sind dem individuellen Geschmack anpassbar - also worauf wartest du noch?

Glutenfreies Apple-Crumble

Du kriegst Besuch und willst mal was anderes als nur Kuchen servieren? Dann probiere es mal mit unserem leckeren Apple-Crumble. Weiche Äpfel gepaart mit knusprigem Haferflocken-Crumble. Besonders lecker warm mit Vanillesoße oder Vanilleeis. Geeignet für alle, die lieber auf Gluten verzichten. 

Veganer Burger

Ein guter veganer Burger gehört einfach dazu. Er sollte leicht zu machen und schön saftig sein und nicht viele außergewöhnliche Zutaten beinhalten. Genau das vereint dieser leckere Burger aus schwarzen Bohnen und Champignons. In nur wenigen Schritten sind die Patties fertig und man genießt sie entweder klassisch im Brötchen oder nur mit Salat.

Selbstgemachte Glückskekse (vegan)

Jetzt ist Schluss mit langweiligen, unrealistischen oder schlecht übersetzten Texten. Schreibe deine personalisierten Glücksbotschaften ganz einfach selbst und verschenke sie zusammen mit diesen selbstgemachten Glückskeksen, die vegan, einmalig und vor allem lecker sind!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -